Sport ist Mord!

Das hat sich gerade heute wieder bewahrheitet, ich war nämlich schwimmen! Mal abgesehen davon, dass die Alte an der Kasse mich abgezockt hat, weil ich als Student nur einen Euro Eintritt bezahlen muss (was ich aber erst beim rausgehen herausgefunden und für die Zukunft gemerkt hab‘), war ich nach sage und schreibe 9 Bahnen dann total im Arsch. Für mich selbst fand ich das dann auch ganz toll und war echt stolz!

Zumindest bis mir dann jeder, dem ich von meinem „Erfolgserlebnis“ erzählt habe, unter die Nase gerieben hat, dass er/sie mindestens 15 schafft. Nur Stephen war so nett, zuzugeben, dass er nach 3 Bahnen absäuft und nichts mehr aushält. Ich weiß aber noch nicht, ob ich das zählen lasse. Ich bin schließlich auch im Minigolf besser als er.
Naja, morgen geht es wieder ins Wasser, dann aber nur für einen Euro!