Menü

Potpourri in Koblenz

Tatsache! Das Wochenende hab ich in Koblenz verbracht, in Arenberg war nämlich Potpourri angesagt. Und obwohl ich Freitag eigentlich nicht so arg motiviert war, bin ich nun froh dass ich dann mit den 3 andern losgegurkt bin. Über den kalten und dunklen Hunsrück haben wir uns bis Koblenz durchgekämpft. Den Rest des Freitags haben wir dann in der Jurte verbracht und nachdem zwischen 11 und halb 3 irgendwie die Zeit wie im Flug verging, war es dann doch recht spät als wir ins Bett sind.

Samstagmorgen mussten wir dann zwangsläufig raus und nach dem Essen gab es dann AGs. Ich hab mich dann für die AG „Plätzchen backen“ entschieden und den Morgen dann mit Hosen, Karabiner und Magnesiumball kaufen und Winterreifen aus dem Keller holen verbracht. Achso. Zutaten für Plätzchen und Waffeln haben wir nebenbei auch noch geshoppt. Nach dem Mittagessen haben wir dann Waffeln gebacken und auch sonst eine Menge Spaß in der Küche gehabt.

Abends gab es dann zwei Mal Dias aus Slowenien, wobei die vom Leif vor allem sehr sehenswert waren. Im Anschluß hab ichs mir dann in der Jurte noch ein wenig im Luftzug mehr oder wenig gemütlich gemacht. Heute morgen haben wir dann eigentlich nur noch abgebaut und aufgeräumt und schon um halb zwei war ich wieder daheim um dann den Rest des Nachmittags mit ausruhen zu verbringen. Warum musste ich mir auch so ein Hobby mit wenig Schlaf suchen?

Apropos wenig Schlaf und so: Sollte es mir Gedanken machen, wenn ich von 19-jährigen höre, dass sie so langsam alt werden? Was soll ich denn da sagen?