Menü

Alles neue macht der März…

… oder so. Ja, ich gestehe! Ich hab mir die letzten Tage nochmal ein paar Gedanken um ein neues Layout gemacht. Irgendwie hab ich mir mit meinen letzten Änderungen das Ganze etwas verbaut.

Nun bin ich wieder auf der Suche nach dem ultimativen Layout und werde nicht so ganz glücklich dabei. Meine „digitale Selbstfindung“ geht also weiter. Was will ich? Hm, auf der einen Seite möchte ich etwas gradliniges, dass den Techniker in mir zum Ausdruck bringt, auf der anderen Seite aber auch was, dass ein wenig abgedreht ist. So wie der Rest von mir. Ganz schön schwierig. Nun gut, am Ende soll es aber von mir selbst sein und nicht der Nachbau einer anderen Seite sein. Schwierig, schwierig.

Und dann noch die Frage: Was für ein System setze ich in Zukunft ein? Im Moment läuft bekanntlich die ExpressionEngine. An die kam ich durch eine Promotion-Aktion von selbiger für Lau. Normalerweise kostet das Teil 99 Dollar. Die EE ist ein verdammt mächtiges und professionelles System. Nur leider läuft mein Account dafür bald aus und ich will dann für die nächsten Updates nicht bezahlen müssen. Außerdem stört mich dann noch, dass es keinen Client dafür gibt, denn ich möchte eigentlich gerne vom Desktop aus bloggen.

Eine Alternative wäre die pMachine, der Vorgänger der EE, die nun für Umsonst zu haben ist. Hier gibt es auch einen Client namens pMpost. Und was stört mich hier? Genau: Das Ding wird nicht mehr weiterentwickelt und ich möchte doch immer alles was es so Neues gibt ausprobieren. In meinen Augen ist die PM also nicht so arg zukunftssicher. Es sei denn, es bildet sich noch eine lustige Community drumherum. Mal gucken.

Eine weitere Alternative wäre die weiter Blogsysteme wie Textpattern, Movable Type oder WordPress. Damit kenn ich mich aber noch garnicht aus. Die Systeme sind wohl alle for free und werden ständig weiterentwickelt, ich könnte also jede Menge Spielereien ausprobieren. Nachteil hier: Es gibt meines Wissens keinen vernünftigen BlogClient, der umsonst ist. Die guten wie etwa Ecto oder MarsEdit kosten ein wenig Geld. Da hab ich bekanntlich keins, also fällt das aus.

Fazit: Es ist also arg schwierig, hier zu einer Lösung zu kommen. Ich werd mir noch den ein oder anderen Gedanken drum machen.