Archiv für Monat: November 2005

1984 Grenada Comic Book

Bei Gelegenheit mal lesen: 1984 Grenada Comic Book – ein Comic, der von der CIA produziert wurde!

Mein neuer Spitzname

Eben in meinem Postfach:

Von: Postmaster@Ebay.com
An: komischername@schneyra.de
Betreff: Sehr_geehrter_Ebay-Kunde

Bei uns wurde ein neues Benutzerkonto mit dem Namen „HandgranatenHarald1974“ beantragt.
Um das Konto einzurichten, benoetigen wir eine Bestaetigung, dass die bei der Anmeldung angegebene e-Mail-Adresse stimmt.
Bitte senden Sie zur Bestaetigung den ausgefuellten Anhang an uns zurueck.

Wir richten Ihr Benutzerkonto gleich nach Einlangen der Bestaetigung ein und verstaendigen Sie dann per e-Mail, sobald Sie Ihr Konto benutzen koennen.

Vielen Dank,
Ihr Ebay-Team

Super! Ich heiß ab jetzt HandgranatenHarald – keine Widerrede!

Im Anhang dieser Mail fand sich übrigens eine .zip-Datei, die ich doch bitte öffnen sollte… alles klar!

Über diesen Mac

Über diesen Mac

Im Westen nix neues soweit… die Woche war recht arbeitsintensiv. Ich kam mit all meinen Projekten gut voran. Einziges wirkliches „Bloggable Event“: Da hat sich was getan in dem Bild auf der linken Seite. Das Powerbook fährt nun mit anderthalb GB RAM. Ich bin mal gespannt, ob das wirklich viel Performance bringt. In den letzten 20 Minuten (so lang ist der neue Riegel schon drin) hab ich schon das Gefühl gehabt, das alles ein wenig „snappier“ ist.

Mediacenter für alle!

Nachdem Apple mit Front Row eine Mediacenter-Software (zunächst nur für den iMac) herausgebracht hat, hat mich das Thema auch interessiert und ich musste ein wenig recherchieren.

Im Test befanden sich dann am Ende Front Row, Centerstage (und das dazu gehörige Backstage) und mMedia. Die beiden Alternativprodukte zu Front Row sind beide Open Source und noch in der Entwicklung.

Frontrow läuft dank eines Hacks auch auf jedem anderen Mac. Also hab ich es schnell mal angeworfen und mich dann mit der Tastatur durch die Menüs gezappt. An sich hat alles gut funktioniert und es sah auch alles sehr hübsch aus – Apple eben. Hin und wieder kam es allerdings zu Fehlern: So konnte Front Row manchmal nicht mit meiner Musikbibliothek zusammenarbeiten bzw. kommunizieren.

Centerstage kommt zusammen mit Backstage. Das ist die dazugehörige Verwaltungssoftware, denn Centerstage an sich ist nur das Frontend. Die Software ist im Alpha-Staus, aber funktioniert, sofern man sich die Mühe macht und seinen Kram in Backstage einpflegt. Oder so. Ich gebe zu, mein Test mag oberflächlich sein. Ich hab Videos können in Backstage einfügen. Prima! Aber wie man an Musik rankommt, weiß ich leider nicht. Ich hab es nicht hinbekommen. In Centerstage wurde mir in der Musik-Sektion nichts angezeigt.
Ansonsten ist das Programm aber schön aufgemacht. Vielleicht schaue ich es mir nochmal an, wenn es ausgereifter ist.

mMedia hat mich enttäuscht: Auf der Webseite hat sich das alles sehr gut angehört, nach dem Programmstart ging aber leider bei mir garnix mehr: Ich hatte einen blauen Screen und es waren Quadrate darauf zu erkennen. Bewegt hat sich nichts, jeder Tastendruck wurde mit einem „Nichtdrückendasdarfmanhiernicht“-Ton quittiert. Die Anleitung ist sehr ausführlich… zu Ausführlich für mich. Anscheinend braucht man eine externe Festplatte mit Partitionen, die einen bestimmten Namen haben müssen. Das ist nicht mein Ding.

Fazit: Frontrow ist ganz cool, wenn auch buggy. Allerdings ist die Software nur zum „mal probieren“, wenn man keine Fernbedienung hat. Mittels eines Plugins ist es möglich, auch mit dem Salling Clicker zu arbeiten. Da ich den aber noch nicht gekauft hab, fällt der auch aus. Also ist mein Fazit am Ende:
Mediacenter? Brauche ich (noch) nicht!

Ganz am Rande bin ich übrigens über CoverFlow gestolpert. Es fällt nicht in die Kategorie „Mediacenter“, da es „nur“ die Alben aus iTunes darstellt. Das dafür aber sehr schön! Man kann wunderbar durch die in iTunes vorhandenen Alben browsen. Deshalb ist CoverFlow meine Empfehlung für heute.

ICQ kostet jetzt Geld!

Aus der Kategorie „Hoaxe die die Welt nicht braucht“. Eben kam mal wieder eine solche Nachricht rein:

Bitte ERNST NEHMEN! Leider musste die ICQ-Verwaltung diesen 2. Kettenbrief starten, weil der 1. nicht ernst genommen wurde. Ab 1.12.2005 wird ICQ kostenpflichtig! Dies kannst du verhindern indem du min. 18 Mitglieder aus deiner Kontaktliste diese Nachricht schickst. Dies ist kein Scherz (Quelle: www.icq.com) Wenn du sie an 18 Mitglieder geschickt hast, wirst du eine Email bekommen und deine ICQ Blume wird blau.

Ganz klar! Aufklärungsversuche bringen bei Usern, die solche Nachrichten verschicken, übrigens exakt NICHTS. Da hilft nur eins: Ignorieren.