Menü

Krankheitsbedingt vermisst…

Thomas ist krank. Das hat mich ein wenig an mich selbst erinnert, denn auch ich hab das ganze Wochenende sehr viel Tee getrunken. Gestern hab ich auch krank „gefeiert“. Das war auch mal dringend notwendig, nachdem ich am Sonntag mit einem echt dicken Kopf von unserem Planungswochenende kam. (Nein, ich hab nicht gesoffen.)

Jedenfalls hab ich dann mal knapp 18 Stunden geschlafen. Das hat mich zwar nicht komplett wiederhergestellt, aber ich kann mich wieder als einigermaßen gesund bezeichnen. Wenn jetzt noch die Nase aufhört zu laufen und verstopft zu sein bin ich zufrieden.

Auf der Arbeit wurde ich gestern schmerzlich vermisst: Es gibt nämlich nur zwei Schlüssel zu unserem Raucher-/Kaffeetrinker-Zimmer. Derjenige der in meinem Büro liegt ist normalerweise der meistgenutzte, da ich am meisten da bin. Nur eben gestern nicht. Es war auch sonst niemand im Hood, der hätte aufsperren können. Heute morgen wurde ich deshalb auch sehr freudig begrüßt.