Menü

Und wieder war es einfacher…

Gestern ist mir mal wieder ein guter Grund eingefallen, warum mein Mac so viel schöner und einfacher ist, als ein Windows-PC. Ausgangslage: Man hat einen neue Schriftdatei heruntergeladen und möchte diese nun installieren. Auf dem Mac ist das ganz einfach: Man doppelklicke die Datei und bekommt nun eine Voransicht des Fonts. Im selben Fenster hat man nun die Möglichkeit auf „Schrift installieren“ zu klicken und schon ist die Schrift verfügbar.

Unter Windows ist dies ungleich schwerer, wie ich feststellen musste als ich es meiner Frau Mutter erklären wollte. Zwar bekommt man per Doppelklick auf eine Schriftdatei auch eine Vorschau (die sogar ein wenig ausführlicher ist, als unter MacOS), doch der entscheidende Button fehlt! Einfaches kopieren in den „Fonts“-Ordner unter „c:\windows“ geht auch nicht. Man muss in der Systemsteuerung in „Schriftarten“ gehen und dort dann „Datei -> Schrift installieren“ wählen. Nun bekommt man ein Fenster vorgesetzt, das sicherlich seit Windows 3.1 nicht mehr überarbeitet wurde. Hier muss man sich nun erst mal bis zu dem Speicherort der Schrift durchwühlen. In meinem Fall war das der Desktop, den man aber auch nicht einfach so erreicht, der liegt nämlich unter „c:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Desktop“… sehr verwirrend! Dann endlich wurde die Schriftart angezeigt und man kann „Installieren“ klicken.