Menü

Neues Powerbook

Nein: Kein Artikel über die neuen „MacBook(s) Pro“, sondern über mein „altes“ Powerbook G4.

Nach dem ich vor längerem bereits sehr ausführlich darüber berichtet hatte wie ich das iBook neu eingerichtet hab, möchte ich nun mit dieser Tradition fortfahren und auch das Neueinrichten des Powerbooks dokumentieren. Das war notwendig geworden (meiner Ansicht nach), nachdem ich als das Powerbook ankam ja nur per Firewire mein Home vom iBook rüberkopiert hatte. Wirklich nötig ist’s eigentlich nicht, aber hin und wieder (und wesentlich seltener als früher unter Windows) find ich’s dann doch notwendig.

Nun ging es zuerst an die Datensicherung. Kollege Raphael war so freundlich und hat ein Backup-Programm geschrieben, das ziemlich genau meinen Anforderungen entspricht. Mit Hilfe von Salvaguarda hab ich dann meine Daten auf den einen G4 hier im Büro gesichert. Der geneigte Nutzer darf das Programm gerne ausprobieren. Es liegt allerdings im Moment „nur“ als Beta-Version vor und wir übernehmen natürlich keine Haftung für eventuelle Probleme. Auch ist es im Moment nur möglich, die Daten in einen gleichnamigen Account zurück zu sichern. Ich für meinen Teil hab zur Sicherheit auch mal noch eine Kopie meines Home-Ordners auf einem anderen Rechner gespeichert.

Nun aber los: Nachdem die Daten gesichert sind, werfe ich die erste der beiden Powerbook-CDs ein und lege mit der Installation los. Anschließend läuft dann das Software-Update und zieht gute 250MB an Updates. Sehr ärgerlich: Schon seit ein paar Tagen ist das Netz hier am Campus etwas unzuverlässig und bricht dauernd zusammen. So muss ich die Software-Aktualisierung mehrmals laufen lassen, bis auch alles installiert ist.

Nun spiele ich mein Salvaguarda-Backup wieder zurück und bin begeistert: Bis auf Dock und iSync (warum bloß?) und die Netzwerkeinstellungen (das war bekannt) ist alles wieder da wo es sein sollte! Kollege Raphael nimmt gerade die nicht-funktionierenden Teile aus der Software raus. Auch prima ist: Neben den Standart-Programmen werden auch die Einstellungen gespeichert, die ich von Hand zum Backup hinzugefügt hab. In meinem Fall waren das Cyberduck und Adium.

Nun mache ich mich dran, meine Software wieder auf den aktuellen Stand zu bringen. Per Salvaguarda hatte ich nur die Einstellungen gespeichert. Aber darauf gehen wir im nächsten Eintrag ein.