Menü

Unter Beobachtung

Manchmal fühle ich mich beobachtet. Als vor längerem mal das Gras neben dem Bürofenster etwa ein Meter hoch gewachsen war, vermuteten wir direkt ein Seal-Team, dass beim Nennen verschiedener Schlagworte (Osama, Bombe, Flugzeug, etc.) einfach mal so die Bude stürmt. Nachdem das Gras gemäht worden war, lies die Paranoia aber auch schnell wieder nach.

Unter Beobachtung

Nun geht es mir heute wiederähnlich und dieses mal bin ich selbst dran schuld. Im Moment blicken mich direkt zwei Kameras direkt an: Eine alte Phillips-USB-Cam und eine von Apples tollen iSight-Kameras. Leider gehören beide nicht mir, sondern sind Leihgaben meiner Professoren. Wir testen gerade Videochats mit Apples iChat um damit dann eventuell auch mit Brasilien zu kommunizieren, wenn die Reisende Hochschule dort weilt.

Von der iSight bin ich schon schwer begeistert, vor allem was die einfach Installation und dann auch die Bildqualität angeht. Die USB-Cam zu installieren war schon ein wenig krampfig, da iChat normalerweise nur Firewire-Cams unterstützt. Mit der iSight ging das viel schneller. Zudem hat diese einen Autofokus, was auch eine Menge dreherei erspart.

An sich ein schönes Spielzeug, aber für mich schlichtweg zu teuer. Mit wem sollte ich auch Videochatten? Ich kenne glaube ich niemanden mit einer Webcam.