Menü

Im Konzert: Hannes Wader

Hannes Wader

Bereits am Montagabend war ich im Idar-Obersteiner Stadttheater, um mir das dortige Konzert von Hannes Wader zu besuchen. Mit mir waren Frauke und diverse Anhänge aus den Stämmen Idar-Oberstein und Sturmvogel mit am Start, natürlich in Kluft und Halstuch.

Nun muss ich auch hier noch meine Begeisterung über die Veranstaltung kund tun. Der gute Hannes kam raus, hing sich die Gitarre um und spielte los. Angefangen hat er direkt mit „Heute hier, morgen dort“, was der Pfadfinder an sich ja schon mal gehört haben sollte. Besonders bemerkenswert ist das Gitarrenspiel gewesen. Ich weiß leider nicht, wie er aus den Handbewegungen die Töne auf der Gitarre produziert hat, aber das war doch recht beeindruckend.
Nach einer Stunde gab es eine Pause und dann ging es nochmal eine gute Stunde weiter. Nach drei Zugaben war es dann schließlich zu Ende.

Da ich selbst nicht so furchtbar viele Lieder von Herrn Wader kenne, war ich schon ein wenig enttäuscht das gerade meine Lieblingsstücke „Es ist an der Zeit“ und „Bella Ciao“ nicht gespielt wurden. Allerdings weiß ich auch nicht ob gerade letzteres für das (doch etwas ältere) Publikum nicht zu „rockig“ gewesen wäre.