Menü

Maler Wild

Obengenannter Mann, nach dem in meiner Heimatstadt sogar ein Platz benannt ist, wäre sicherlich stolz auf mich – sofern er Malermeister und nicht halt so ein auf Leinwand rumpinselnder Typ gewesen wäre.

Heute hab ich meine nebenan liegende Renovierungs-Action gestartet, nachdem ich heute Morgen schon mit dem Typen und nem coolen Bus im Baumarkt war. Dann stand streichen auf dem Programm und ich kann nur eins sagen: Das macht mir keinen Spaß! Abkleben, Farbe mischen, streichen, Farbe dunkler mischen und nochmal drüberstreichen… Das ist echt nicht mein Ding. Leider kann ich mir den Malermeister doch noch nicht leisten und so muss ich dann doch selbst ran. Ich gebe zu: Als ich dann irgendwann mit dem Motto „Gib ihm!“ rangegangen bin, hat es fast ein wenig Spaß gemacht. Am Ende hab ich es dann auch eine Wand geschafft und einer anderen auch schon einen „Rennstreifen“ verpasst. Morgen kann ich dann voller Tatendrang an die anderen beiden gehen – das sollte klappen, ich hab ja jetzt „Erfahrung“.