Menü

Leopardenartige Downloads

Downloads

Nein, hier soll es nicht um die Geschwindigkeit des Downloads gehen: Darauf habe ich leider keinen Einfluss. Viel mehr dreht es sich um ein Feature des nächsten Betriebssystems aus dem Hause Apple.

Hier hat man sich was neues einfallen lassen, nämlich so genannte „Stacks“ oder auf gut deutsch „Stapel“. Diese kann man im Dock ablegen und per Klick darauf fährt eine Liste auf, die die Inhalte des Stacks anzeigt. Einen solchen Dateistapel wird auch für die Downloads aus Safari und iChat angelegt. „Coole Sache!“ mag man denken, aber mit ein wenig Trickserei geht das auch jetzt schon.

Als erstes hab ich mir in meinem Benutzerordner dazu einen neuen Ordner mit dem Namen „Downloads“ angelegt. Nachdem ich diesem ein passendes Icon verpasst hab (in meinem aktuellen Iconset ist es eigentlich für die Drop Box gedacht) zog ich den Ordner auf das Dock, wo er nun neben dem Papierkorb auftaucht.
Nun mussten nur noch Safari und (in meinem Fall) Adium lernen, wo sie denn die Downloads zu speichern haben.
In Safari geht das in den Einstellungen unter dem Punkt „Allgemeines“. Hier lässt sich der Ordner für die Downloads einstellen, standardmäßig ist dort der Desktop angegeben. Gleiches lässt sich in Adium unter „Dateiübertragung“ ebenfalls einstellen.

Nun werden meine Downloads brav in diesen Unterordner geladen und müllen mir nicht den Desktop voll. Um darauf zuzugreifen muss ich nicht einmal dorthin wechseln: Ich muss nur länger mit der linken oder einmal mit der rechten Maustaste auf den Ordner im Dock klicken und schon kommt eine Liste mit allen Dokumenten und Unterordnern meines Downloadordners. Diese sieht vielleicht nicht so hübsch aus wie ein „Stack“, aber den Zweck erfüllt sie auch. Selbiges geht übrigens auch mit allen anderen Ordnern des Systems.