Menü

Lernen

Lernen

Immer wieder stolpert man im Internet und in „Fachzeitschriften“ über Tests, die den eigenen Lerntyp bestimmen sollen. Ich für meinen Teil habe es aufgegeben, mir damit den Tag noch mehr zu vermiesen – ich bin schlichtweg kein Lerntyp.

Es fällt mir unheimlich schwer, mich hinzusetzen und mich auf einen Stoff zu konzentrieren. Ständig schweben einem 1000 Dinge im Kopf herum die erledigt sein wollen oder sollen. Nicht nur das meine Konzentrationsspanne erschreckend kurz ist: Man glaubt garnicht, wie viele Seiten man „lesen“ kann, ohne irgend etwas vom Inhalt mitzubekommen.
Eine junge Frau aus meinem näheren Umfeld hat im Rahmen der Lernerei für ihre Vordiplomsprüfungen gesagt:

Ich wusste garnicht, dass man so viel denken kann, wo man doch eigentlich lesen sollte!

Und Recht hat sie – vielleicht liegt das auch in der Familie.

Leichter fällt es mir im Team zu lernen. Dazu muss nicht einmal der gleiche Stoff vorliegen, für meine Zwecke reicht es wenn ich durch meine Arbeit wen anderen nicht vom lernen abhalte, sondern vielleicht eher motiviere. Das ist dann auch für meinen Kopf genug Motivation, sich etwas anzustrengen. Sich selbst über sein eigenes Gewissen zu überlisten ist vielleicht nicht die beste Methode, aber (wie die Vergangenheit zeigt) hin und wieder durchaus effektiv.

Ganz anders wenn es um die Arbeit geht: Wenn es hier etwas neues zu lernen gibt, fällt mir das relativ leicht. Ich bin auch dann nicht der schnellste Lerner, aber wenn man mich ein wenig wurschteln lässt, kommt auch ein akzeptables Ergebnis dabei rum.

Nun haben wir an diesem Wochenende den Worst-Case vorliegen: Ich lerne alleine und es ist kein praktischer Bezug für mich und das was ich unmittelbar tue erkennbar. Dementsprechend niedrig ist meine bisherige Wissensausbeute, auch wenn ich schon einmal für das selbe Fach gelernt habe.
Ich starte einen weiteren Versuch und werde mich von Computern und anderen Ablenkungen fern halten, in die Sonne setzen und mir den Stoff zu Gemüte führen. Man darf gespannt sein, Tipps und Tricks nehme ich natürlich gerne entgegen.

Obiges Bild entstand übrigens im Frühsommer während den Vorbereitungen zu einem anderen Fach. Es zeigt Lernstoff, Kippenwickel-Zubehör und einen Becher Kaffee. Die Ausgangssituation ist somit die selbe wie aktuell gewesen, gereicht hat es nicht.

· Archiv