Archiv für Monat: August 2014

Stilles Wässerchen

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich mir einen Graufilter für mein 30mm-Sigma-Objektiv kaufte. Mit dessen Hilfe lässt sich die Belichtungszeit künstlich verlängern. Das ermöglicht es einem, auch am Tag Langzeitbelichtungen aufzunehmen.
Nach einem kurzen Test wanderte das Ding damals dann aber in eine Schublade und blieb dort liegen – bis er mir dann vor dem Urlaub wieder in die Hände fiel.

Während unseres Aufenthaltes am Meer nahm ich den Filter dann ein paar Mal zur Hand und nutzte die reichliche Zeit dazu, ein wenig herum zu probieren. Das machte dann tatsächlich großen Spaß. Mit Hilfe des Filters waren auch Belichtungszeiten von 60 bis 90 Sekunden kein Problem. Und so wurde aus dem eigentlich ganz ordentlich welligen Meer dann auf einmal ein stilles Wässerchen. Ziemlich surreal, an den Bildern habe ich gar nicht viel rumgedreht.

IMG_3906IMG_3944IMG_3946IMG_3950

Die Experimente mit dem Graufilter haben eine Menge Spaß gemacht. Ich kann mir gut vorstellen, dass der noch öfter zum Einsatz kommen wird.

Paddeln, reisen, baggern und Kamerakram

Bauarbeiten.
OHAI!
WTF?
Creepy!
Was mache ich jetzt bloß?

Huch, schon wieder zwei Wochen vorbei! In denen war ich unter anderem auf dem Rhein paddeln, reiste nach Papenburg. Außerdem schaute ich ein paar Minuten lang einem Bagger dabei zu, wie er das Gebäude der Commerzbank in Bonn demoliert und packte schließlich meinen Kamerakram. Morgen geht es in den Urlaub. Das wird super!

Sonnenblume

Die Sonnenblume auf unserer Terrasse hat sich ausgerichtet. Ich hörte einmal, dass Sonnenblumen sich nach Helligkeit richten – da macht es nur Sinn, dass unsere Sonnenblume auf die weiße Wand ausgerichtet hat. Schade eigentlich. Aber tatsächlich blendet die Wand schon ziemlich, wenn im Sommer die Sonne scheint.

Sonnenblume

Andere Geschichte: Dieser Tage kaufte ich mir endlich eine neue Augenmuschel für meine gute alte EOS-Kamera. Vielleicht mache ich bald mal wieder mehr Bilder.