Direkt zum Inhalt

Lord Vader Hates Furry Animals

Dass es beim Schreiben von CSS auf die Reihenfolge ankommt, in der man die Selektoren schreibt, sollte sich inzwischen herumgesprochen haben. So eine Sache über die sich Menschen dann doch immer wieder wundern: Wenn man CSS für Links schreibt, dann kommt es auch auf die Reihenfolge der Pseudoklassen an. Das macht eigentlich Sinn, tatsächlich vergesse ich das aber doch immer wieder und vor allem kann ich mir die richtige Reihenfolge der Pseudoklassen echt nicht merken.

Gut, dass Søren dieser Tage mit einer kleinen Eselsbrücke um die Ecke kam.

a {
    &:link,      // Lord
    &:visited,   // Vader
    &:hover,     // Hates
    &:focus,     // Furry
    &:active     // Animals
    { … }
}

Und eigentlich hätte ich da schon deutlich früher mal stolpern können, denn Eric Meyer (der mit dem Reset!) schrieb schon 2007 darüber.