Ein guter Tag

· Alltäglich Belangloses

Unsere aktuelle Situation – man kann es sich denken – nimmt mich und alle anderen einigermaßen mit. Ich schlafe mal besser und mal schlechter und dementsprechend ist meine Laune. Fräulein Anna hat im Zuge ihrer Behandlung gute und schlechte Tage. Und Herr Max ist natürlich auch mal mehr und mal weniger gut drauf. Manchmal läuft aber auch alles glatt – und davon soll es heute gehen.

Diese Woche aber habe ich einen ausgesprochen guten Tag. Es ist Mittwoch und ich starte ausgeschlafen in den Tag, nachdem ich es geschafft habe am Vorabend einmal nicht vor dem Computer oder dem YouTube-Handy zu versacken. Selbstdisziplin ist nicht so meins.

Herr Max ist schon am frühen Morgen wirklich gut drauf und das soll sich den Rest des Tages nicht ändern, wir lassen unsere sonst üblichen Stressmomente, zum Beispiel beim Zähneputzen, einfach ausfallen. Dazu kommt, dass Fräulein Anna an den Tagen direkt vor den Behandlungsterminen auch recht fit ist. Die Stimmung ist gut während wir uns alle für den Tag fertig machen.

Mein Arbeitstag gestaltet sich sehr entspannt: Durch Terminverschiebungen beim Kunden habe ich nun deutlich mehr Zeit für die anstehenden Projekte. Ich bin guter Dinge, dass die kommenden Wochen zumindest arbeitstechnisch nicht all zu stressig werden. Außerdem komme ich gut mit der eigentlichen Arbeit voran und schließe pünktlich und zufrieden meinen Computer am Abend.

Aber es kommt noch besser: Die Sonne scheint heute. Ich muss mich jedes Mal wieder wundern, wie sehr ein wenig mehr Licht positiven Einfluss auf meine Stimmung hat. Ich kann es kaum erwarten mehr Tageslicht zu erleben und besseres, wärmeres Wetter zu erleben.

Da macht es mir gar nichts aus, dass ich bei dem Versuch, die interne Verlinkung meines neuen Blogthemes zu testen auch irgendwie alle Bilder-Verweise teste und somit allerhand Guthaben beim Bildkonvertierungs-Dienstleister meiner Wahl verbrate. Irgendwann wäre das sowieso passiert.

Jedenfalls gehe ich am Abend mit einem wirklich guten Gefühl im Bauch – aber auch schon wieder viel zu spät – ins Bett. Solche Tage kann ich öfter gebrauchen.

Ähnliche Beiträge