Alan Turing: Little People, Big Dreams

· Bücher

Wenn man die richtigen Suchbegriffe kennt, dann kann man hier im Blog lesen, dass der theoretische Teil meines Studiums nicht unbedingt eine Glanzleistung war. Also noch weniger als der Rest. Und während ich die meisten Dinge inzwischen einfach vergessen habe, ist mir doch eine Sache in sehr positiver Erinnerung geblieben: Die Turing-Maschine. Warum auch immer: Den Apparat mit dem endlosen Band habe ich beherrscht und ihre Berechnungen nachzustellen hat mir Spaß gemacht.

Mit dem Leben des Erfinders der Maschine, Alan Turing, hatte ich mich damals auch ein wenig auseinandergesetzt und es sind ein paar traurige Details hängen geblieben. Mit Herrn Max lesen wir bekanntlich sehr viel. Vor einiger Zeit bekommen wir dann die Bücher aus der Reihe Little People, Big Dreams empfohlen und als ich dann in der Liste der Bücher den bekannten Namen sehe, war schnell zugegriffen. Seit dem liegt das Buch auf meinem Schreibtisch und ich schaue es hin und wieder an. Ich bin sehr begeistert: Die Zeichnungen sind ganz großartig und die Geschichte Alans und seine Arbeit wird kindgerecht erzählt.

Aus der Reihe gibt es noch viele weitere Bücher mit mehr oder weniger großen Namen. Ich bin sicher, dass noch das ein oder andere Exemplar bei uns einziehen wird.

Ähnliche Beiträge