Ausnahmezustand

· Filme & Serien

Wäschefaltzeit ist Filmguckzeit. Dieser Tage schlägt Netflix mir den Film „Ausnahmezustand“ vor. Der hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und ist von neunzehnhundertachtungneunzig. Aber die Geschichte ist dennoch nicht ganz unaktuell: Islamische Terroristen verüben Selbstmordanschläge und halten damit New York in Atem. Es ist ein bisschen gruselig, einen Film mit dieser Handlung zu sehen und bei fast jeder Großansicht der Stadt sind die beiden markanten Zwillingstürme des World Trade Centers zu sehen.

FBI-Agent Hubbard (Denzel Washington) ermittelt im Fall der Anschläge. Irgendwie mischt die CIA mit und auch das Militär in Form von Bruce Willis als Armeegeneral ist mit dabei. Am Ende kommt es zu dem namensgebenden Ausnahmezustand und die Armee beginnt Menschen aufgrund ihrer Herkunft zu verhaften. Auch das finde ich ziemlich gruselig und falsch. Und ganz am Ende klärt sich dann alles ein klein wenig anders auf, als man das vielleicht erwarten könnte.

Ausnahmezustand ist kein schlechter Film und 90er-Jahre-Thriller mag ich schon meistens – ich weiß garnicht woran das liegt. Die Machart ist irgendwie anders.

Cover des Videos "Ausnahmezustand"

Ähnliche Beiträge