Tom Clancy: Im Zeichen des Drachen

· Bücher

Das Buch finde ich immer wieder unterhaltsam, obwohl ich es sicher schon fünf Mal gelesen habe vor diesem Durchgang und eigentlich auch ziemlich genau weiß, was wann passiert.

Militärtechnik-Clancy gibt alles, als er einen so noch nicht vorgekommenen (und in naher Zukunft sicherlich auch nicht eintretenden) Konflikt beschreibt: Zuerst ein bisschen Spionage-Kram, die Geschichte und sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere werden schon sehr langwierig aufgebaut, bevor es zum Showdown kommt. Die Chinesische Armee marschiert in Russland ein und Präsident Ryan hat nichts besseres zu tun, als Russland in die NATO aufzunehmen und dann mischt die US-Armee natürlich fleißig mit. Man kann sich vorstellen wie das ausgeht.

„Im Zeichen des Drachen“ ist ein sehr typischer Clancy. Sicherlich auch sehr vorhersehbar, wenn man es noch nicht so oft gelesen hat. Aber genau mein Geschmack.

Ähnliche Beiträge