Bundesversammlung

Eine Gitarre auf der Bundesversammlung

[…] einer Versammlung möchte ich glaube ich nicht mehr beiwohnen.

schrieb ich vor drei Jahren, als ich als Gast auf der Bundesversammlung des BdPs war. Seit dem war ich noch zwei Mal als sogar als Delegierter dort, unter anderem auch am vergangenen Wochenende. Bitte fragt mich nicht, warum ich immer wieder „Hurra! Ich! Ich! Ich!“ schreie, wenn es um die Verteilung doofer Posten geht. Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch sonst schon genug zu tun hätte und unterwegs wäre.

Das ganze Drumherum fand ich nett. Ich hatte Spaß, habe viel gelacht und mich gut unterhalten und einiges diskutiert. Auch bin ich mit einem wesentlich besseren Eindruck von unseren Bund und insbesondere seiner Leitung nach Hause gefahren, als das in der Vergangenheit der Fall war.

Aber: Ich habe mich auch gelangweilt. Zu viele Punkte auf der Tagesordnung interessierten mich einfach gar nicht und nicht einmal weil die Themen unspannend wären. Immer mehr wird mir bewusst, dass ich mich augenscheinlich nur noch für das wirklich engagieren kann, was mich wirklich selbst betrifft. Das ist nicht schlimm. Aber die Konsequenz daraus muss sein, auf die Frage „Schneyra, willst du zur Bundesversammlung fahren?“ mit einem klaren „Nein.“ zu antworten.

Aus der Reihe: „Blogeinträge verfassen um später nachlesen zu können wie doof man doch ist, wenn man nach einem Jahr vergessen hat wie es eigentlich war.“

Übrigens kann man mit einem iPhone und Camera+ total schöne Bilder machen, wenn man grade mal wieder nicht sonderlich aufmerksam ist. Siehe oben.

3 Reaktionen zu Bundesversammlung

  1. Vollversammlungen haben ja meist einen sehr langweiligen Charakter. Diese BV hatte aber endlich wieder einen sehr schönen Rahmen und wurde damit deutlich aufgewertet. Anträge und Diskussionen schöner gestalten, sollte schwierig sein. Aber ich glaube, der BdP hat noch eine der angenehmsten Vollversammlungen in der deutschen Vereinslandschaft.

  2. Versammlungen müssen nicht langweilig sein, ich denke mir mangelte es vor allem an Interesse an den Themen. Ansonsten war es wirklich angenehm, da habe ich schon schlimmeres erlebt.

  3. naja also ich erinner dich einfach nächstes mal dran… schrei dann vielleicht sowas wie: „auf keinen Fall der Schneyra, der stinkt!“ oder so… passt schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.