Ein Umzug und das drumherum

Werde gelobt. #derchefkochziehtum

Nicht nur die letzten zwei Wochen, aber da besonders, hat mich der Umzug meiner Firma beschäftigt. Aufregend ist das! Und auch sehr anstrengend für die Kollegen die das planen und machen. Ich musste eigentlich nur meinen Kram packen und aufgeregt sein. Vorbildlichst habe ich meine sieben Sachen beschriftet.

Außerdem bin ich dann noch eine Sache erledigt, von der ich eine ganze Weile geredet habe: Einmal von der Firma aus nach Hause gehen. Entstanden ist der Plan in einer der ersten Wochen in Lannesdorf, umgesetzt wurde er dann in der vorletzten. Bei tollem Wetter wanderten ein Duzent Kollegen bis zum Alten Zoll.

Gerade so. BÄM!

Das Highlight dann dieses Wochenende: Pünktlich zum diesjährigen „Rhein in Flammen“ sind die neuen Räume bezogen und von der Dachterrasse aus hat man einen tollen Blick auf das Feuerwerk. Der nebenbei auch noch gesund ist – in meinem Alter schaut man ja auch nicht mehr so lange starr nach oben. Da ist eine erhöhte Position schon nicht schlecht.