Endstation ab Bonn

Öfter mal raus, das wäre es! Ich möchte in Zukunft hin und wieder mal ein schönes Wochenende irgendwo in der Ferne verbringen. Und weil ich gerne mit der Bahn fahre, liegt nichts näher, als hier in einen Zug zu steigen und an meinem Urlaubsort wieder auszusteigen. Deshalb fertigte ich mal eine Liste der weiter entfernten Endhaltepunkte an, die man von hier aus direkt mit dem Zug erreichen kann.

Bergen auf Rügen, Berlin, Emden, Frankfurt, Greifswald, Hamburg, Innsbruck, Karlsruhe, Kiel, Lübeck, Luxembourg, Magdeburg, München, Norddeich, Oberstdorf, Ostseebad Binz, Passau, Stuttgart, Westerland, Wien, Zürich

Da ist ja schon das ein oder andere recht spannende Ziel dabei. Einige Fahrten sind vielleicht ein bisschen lang, das scheut mich noch ein wenig. Aber auf der anderen Seite muss man in einem Zug eigentlich nur sitzen, Kaffee trinken, lesen oder mal ein Schläfchen halten. An einigen Orten war ich auch schon das ein oder andere Mal – die würde ich tendenziell eher hinten anstellen.

Und jetzt ihr: Ich bin überhaupt nicht festgelegt was das Ziel angeht, vor allem auch weil ich über viele Orte fast gar nichts weiß. Bevor das erste Ziel herausgesucht wird, brauche ich deshalb Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten. Ab in die Kommentare damit!

2 Reaktionen zu Endstation ab Bonn

  1. Eine Zugfahrt nach Binz/Rügen haben wir schon gemacht, dauert ewig lange, ist aber sehr schön. Binz hat einen langen Sandstrand, eine Seebrücke und Häuser in weißer Bäder-Architektur. In Binz Ost fährt der „Rasende Roland“ ab, die Schmalspurbahn nach Putbus und Göhren, eine Fahrt damit ist für mich alleine schon wegen der Dampfloks unabdingbar. Überhaupt ist Rügen sehr schön, nicht nur im Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.