Fototour in Bonn

Letzte Woche habe ich Abends noch ein paar Fotos gemacht. Zusammen mit ein paar Menschen, die ich beim Bloggerdings-Treffen kennengelernt hatte, war ich nämlich auf einer kleinen Fototour in Bonn.

Baustelle in der Bonner Innenstadt


Endlich mal wieder mit dem Stativ bepackt, traf ich mich mit Christiane, Karsten und Thomas um die Bonner Innenstadt ein wenig unsicher zu machen. Nachdem wir auch prompt aus einem Parkhaus, dass wir uns als erstes Ziel ausgesucht hatten, heraus komplimentiert wurden, ging es dann weiter durch die Stadt. Mit einem Kaffee auf der Hand waren das Sterntor und die fast komplett abgerissene Daniels-Passage dann unsere ersten Motive.

Das Sterntor in BonnStraßenbahnhaltestelle am Bertha von Suttner-Platz

Wieder einmal stellte ich fest, dass ich ein großer Fan von Langzeitbelichtungen bin und eigentlich viel mehr in der Richtung experimentieren müsste. Über den Bertha von Suttner-Platz ging es dann weiter die Oxfordstraße hinauf bis zum Stadthaus und dann in den Florentiusgraben. Die alten Häuser dort habe ich vor einer Zeit schon einmal abgelichtet.

Unterführung im FlorentiusgrabenTreppe im FlorentiusgrabenHäuserzeile im Florentiusgraben

Den Abend ließen wir dann noch in einer Kneipe ein wenig ausklingen. Alles in allem auf jeden Fall eine tolle Tour, die ich gerne öfter wiederholen möchte.

5 Reaktionen zu Fototour in Bonn

  1. Schrieb ich dir schonmal, wie sehr mich deine Bilder faszinieren? Nein? Okee, dann wird’s Zeit. Die haben so ein warmes Feeling, vermutlich durch die LZBL, aber auch die Ausschnitte die du wählst passen einfach immer. Wenn man sie anschaut, hat man das Gefühl, du würdest die Stadt wirklich „sehen“.

    Wenn ich mal groß bin, will ich so Fotos machen wie du ;)

    Beim nächsten Fototreffen mach ich dann auch wieder mit. Lustig war’s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.