Gezwitschertes Jubiläum

Olé! Gestern habe ich meinen 2500dertsten Tweet bei twitter abgesetzt. Gut, dass ich schon vorher daran gedacht hatte und so was total cooles reintippen konnte. Nicht.

Mein 2500. Tweet

Dieses kleine Jubiläum ist vielleicht der richtige Zeitpunkt für ein kleines Fazit, welches eigentlich ganz kurz ausfallen kann: Ich mag twitter.
Ich lasse den Dienst so für mich nach dem Motto „Alles kann, nichts muss.“ nebenher mitlaufen. Zumindest während meiner Arbeitszeit verzichte ich auf etwaige Tools und schaue „manuell“ im Browser was sich so getan hat. An manchen Tagen kann das auch mal erst am Abend sein. Ein anderes Mal freut man sich sehr über die Gedanken seiner Mitmenschen und die vielen Links die man so kredenzt bekommt – wenn man will kann man sich so prima eine Weile beschäftigen. Gut informiert ist man auf jeden Fall immer.

Zur Feier des Tages habe ich dann das schon mal erwähnte TweetStats nochmal angeworfen, was mir allerdings nicht viel erzählt das ich auch selbst gewusst hätte. Die wichtigsten Sachen lassen sich dort aber ganz nett ablesen.

Am Ende finde ich es ein wenig schade, dass sich in meinem direkten Freundeskreis leider nicht all zu viele Vogelfreunde finden: Das könnte schon ein großer Spaß sein.

4 Reaktionen zu Gezwitschertes Jubiläum

  1. Tja, ich zwitschere ja nun auch schon seit geraumer Zeit und tue es in letzter Zeit immer weniger. Die halbe Zeit vergesse ich Twitteriffic überhaupt zu starten und wenn es läuft ist mein Mitteilungsbedürfnis anscheinend nicht hoch genug. So viel interessantes hab ich auch noch nicht bekommen, was vermutlich daran liegt, dass du der einzige bei dem Laden bist, den ich persönlich kenne. Ich spiele jedenfalls momentan mit dem Gedanken meine Zwitscherkarriere zu beenden.

  2. „Am Ende finde ich es ein wenig schade, dass sich in meinem direkten Freundeskreis leider nicht all zu viele Vogelfreunde finden: Das könnte schon ein großer Spaß sein.“

    Mir geht es leider genauso. Mal schauen, ob sich noch jemand überreden lässt. Ich hab momentan übrigens 592 Updates in Twitter :)

  3. Thomas: Es ist schon gewöhnungsbedürftig, dauernd jeden Mist einfach mal der Welt mitteilen zu wollen. Folge doch einfach mal ein paar mehr Leuten, dann wird das auch schnell interessanter.

    Btw: twitteriffic kann man auch automatisch starten lassen :-) 15 Minuten sind ein recht gutes Aktualisierungs-Intervall. Dann nervt es auch nicht so. Ich hab außerdem noch eingestellt, dass meine Tweets an Adium als Abwesendheitsnachricht übergeben werden. So sind alle immer top informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.