Direkt zum Inhalt

Alltäglich Belangloses

Vielleicht ist die Kategorie, deren Titel auch mal der Untertitel dieses Blogdingses war, so eine Art Resterampe mit all den kleinen Erlebnissen und Gedanken, die in keine andere Kategorie passen.

Zwischen den Jahren

Zwischen den Jahren

In Urlaubs- und Feiertagssituationen ist es immer ein bisschen schwierig, herauszufinden wann eine Woche anfängt und wann sie aufhört. Wenn ich mich recht erinnere, war der letzte Montag der zweite Weihnachtsfeiertag. Sollte passen. Die ersten beiden Tage der Woche verbringe ich bei meinen Eltern und tue mehr oder weniger nichts,…
Sechzehn, siebzehn

Sechzehn, siebzehn

Zweitausendsechzehn 2016 bin ich ganz schön rumgekommen. Hier kommt nun der, inzwischen wohl schon tradionelle, Jammer-Absatz über das vergangene Jahr. Dieses Jahr plagten mich, nachdem mir die Hausärztin im Frühjahr noch eine herausragende Gesundheit attestiert hatte, vor allem Rückenschmerzen. Die fingen an, als ich meinen Körper mit den…
Hashtag MiMiMiMi

Hashtag MiMiMiMi

Wie angekündigt sitze ich gestern Abend im Friedrichs Coffeeshop, nicht weit von meinem Zuhause entfernt. Ich war vorbereitend nicht nur beim Frisör und hatte ein Hemd angezogen, sondern bin auch schrecklich aufgeregt. #MiMiMiMi, Ausgabe Nummer fünf und ich bin einer der „Autoren“ die etwas vortragen. Man erinnere mich daran,…
Eine Ankündigung: #MiMiMiMi

Eine Ankündigung: #MiMiMiMi

Ich hatte das ein bisschen anders eingeschätzt: Johannes muss ein echt verzweifelter Mensch sein. Wie sollte er sonst auf die Idee gekommen sein, gerade mich anzuschreiben, als er auf der Suche nach Menschen war die bei der vierten Ausgabe von #MiMiMiMi etwas vortragen möchten. Nach kurzem Zögern sagte ich…
Hunderttausend Schritte

Hunderttausend Schritte

Gestern Abend, so gegen zehn Uhr habe ich nicht, wie eigentlich geplant, gebloggt. Ein Beitrag für die vergangene Woche fehlte noch. Statt dessen bin ich nochmal eine Runde um den Block. Warum? Es gab ein Ziel zu erreichen! Hunderttausend, in Zahlen: 100.000, Schritte waren voll zu machen. Nicht in einem…
Wie man mich aus einem Onlineshop vertreibt

Wie man mich aus einem Onlineshop vertreibt

Letztens, als ich in diesem Internet surfte, kam ich bei einem mir bekannten Onlineshop vorbei. Ich kaufte dort schon das ein oder andere Mal gerne Klamotten. Sparfuchs, der ich bin, fand ich auf der groß mit „Sale!“ beschrifteten Seite auch direkt Dinge, die mir sowohl gefallen als auch passen dürften.
Selbstbildnis, unscharf, schlecht gelaunt

Selbstbildnis, unscharf, schlecht gelaunt

Das hat alles nicht so gepasst. Da war die Woche irgendwie schon sowieso doof gewesen und dann war es am Samstag Morgen nicht mal mehr neblig. Dabei hatte ich mir eigentlich unter der Woche auf dem Weg zur Arbeit ja ein paar Stellen gemerkt, wo es in den Morgenstunden im…
Barcamp Bonn 2016

Barcamp Bonn 2016

Johannes und Sascha organisieren zusammen mit Karin (nicht im Bild) das Barcamp. „Was ist eigentlich ein BarCamp, Martin? Wieder eins von diesen Internetdings?“ wurde ich letzte Woche gefragt, als ich davon erzählte, dass ich am Wochenende das BarCamp in Bonn besuchen würde. „Nein, eigentlich gar nicht. Hoffe ich.“ antwortete…
Man stellte mir noch einmal elf Fragen

Man stellte mir noch einmal elf Fragen

Es ist schon eine Weile her, dass man mir elf Fragen stellte. Dieses Mal war es Karsten – und weil ich gerade erst die Erinnerungs-Mail der Ironblogger im Posteingang sah, gibt es auch ein paar Antworten. Eule oder Lerche?Tatsächlich habe ich zu Lerchen keinen Bezug: Eulen sehen…
Fünfzehn, Sechzehn

Fünfzehn, Sechzehn

Zweitausendfünfzehn Puh! Rückblickend betrachtet war das ein anstrengendes Jahr. Ja, ich glaube vor allem war ich das ganze Jahr über irgendwie angestrengt und genervt. Schade! Da hat sich wohl fortgesetzt, was im letzten Jahresrückblick schon so ein bisschen angeklungen ist. Vielleicht ging da vieles einfach zu schnell. Ich fühlte…