Direkt zum Inhalt

Allwöchentlich Belangloses

Schon mehr als einmal hielt ich es für eine gute Idee, einen kleinen Rückblick auf die vergangene Woche zu verfassen. Manchmal hielt ich das auch eine ganze Weile durch.

Von einer kranken Woche

Von einer kranken Woche

Spät des Nachts kommen wir am Montag aus dem Urlaub zurück. Zwei freie Tage stehen an, bis ich wieder arbeiten muss. Genug Zeit, um sehr viele Wäschen zu waschen und Ordnung zu schaffen. Und, um sich eine schöne Nasennebenhöhlen-Entzündung einzufangen. Schon am Mittwoch-Abend, als ich mit Fräulein Anna zum…
Von Spaghetti-Eis, Heuschnupfen und einer neuen Kamera

Von Spaghetti-Eis, Heuschnupfen und einer neuen Kamera

Eine Woche, die mit einem freien Tag beginnt, kann gar nicht schlecht sein. Könnte man denken. Mal schauen, was die Tage so bringen. Der Montag startet jedenfalls mit einem Arzttermin. Herr Max muss zur U5 antreten und begeistert Herrn Doktor. Alles zur vollsten Zufriedenheit! Ich mag die entspannte Art unseres…
Von abendlicher Männerwirtschaft und freien Nachmittagen

Von abendlicher Männerwirtschaft und freien Nachmittagen

Herr Max und ich sind diese Woche gleich zwei Abende alleine zu Hause. Wir sind ein gutes Team: Zuerst gibt es ein Fläschchen, dann geht es ins Bett. Am Dienstag Abend dauert es allerdings ganz schön lange, bis sich beim Baby der Schlaf einstellt. Ich döse derweil das ein oder…
Von einer schnellen Woche und Dingen die ich nicht tat

Von einer schnellen Woche und Dingen die ich nicht tat

Diese Woche war schnell vorbei. Ich habe einen Tag Urlaub und will eigentlich ein bisschen ausspannen. Dann plagt mich aber den ganzen Tag doch wieder ein bisschen Übelkeit – wenn auch nicht so schlimm wie am Samstag. Dennoch komisch, Magenschmerzen habe ich ja schon manchmal, übel ist mir selten. Nun…
Von neuen Fußleisten und einem Babywochenende

Von neuen Fußleisten und einem Babywochenende

Rosenmontag! Während das gesamte Rheinland völlig außer Rand und Band ist, Frühstücke ich gemütlich, mache einen kleinen Spaziergang und bringe neue Fußleisten im Bad an. Was man so an einem freien Tag macht. Auch diese Woche steht das Sportprogramm. Ich mag meine kleinen Ausflüge und bin jedesmal aber auch ziemlich…
Eine Laterne bei Nacht, im Hintergrund die Lichtspur eines Autos.

Von einem Kita-Platz und viel Bewegung

Fangen wir mit dem besten Ereignis der Woche an: Wir lösen eine meiner größten Sorgen aus der letzten Zeit und unterschreiben einen Kita-Vertrag für Herrn Max. Im August geht es los. Ich bin sehr erleichtert. Und auch weiterhin ein bisschen sauer, dass das so ein Problem sein muss. Dienstag Abend…
Von gemalten Buchstaben und einem ungewöhnlichen Kinobesuch

Von gemalten Buchstaben und einem ungewöhnlichen Kinobesuch

Sportlich, sportlich! Auch wenn ich dieser Tage zu nicht viel anderem Lust habe: Mich sportlich zu betätigen macht mir Spaß und diese „In der Mittagspause ins Fitti!“-Nummer ist schon nicht schlecht. Und Bewegung jeglicher Art verbessert ja auch immer meine Laune ein wenig. Am Dienstag Abend geben zwei meiner ehemaligen…
Blauer Himmel, Sonne und der Rhein.

Von Fleißarbeiten, Trainingseinheiten und einem Sonntagsausflug in der Sonne

Am Montag habe ich frei und Fräulein Anna und Herr Max weilen noch in Hamburg. Ich starte den Tag mit einem ausführlichen Besuch im Fitti. Zwei mal die Woche möchte ich da in Zukunft mindestens rumhampeln. Ich bin relativ motiviert, zumal ich erste Ergebnisse meiner diesjährigen Gesundheitsoffensive sehen kann. Den…
Von fester Nahrung, einem Konzert und einer Reise nach Hamburg

Von fester Nahrung, einem Konzert und einer Reise nach Hamburg

Der Montag beginnt mit einer Beratungsstunde. Demnächst soll Herr Max mit fester Nahrung bekannt gemacht werden und wir lassen uns dazu von einer der Hebammen nochmal ein paar Ratschläge geben. Ich bin sehr gespannt, wie das alles wird und freue mich auch ziemlich darauf, denn das Füttern des Babys ist…
Eine Lego-Figur schwebt über dem Tisch.

Von einer schnellen Woche und einem sturmfreien Wochenende

Nach einer kranken Woche freue ich mich richtiggehend, Montag wieder im Büro aufzutauchen. Es folgt: Eine gute Arbeitswoche, ich bekomme viel getan. Das macht Spaß. Ich veröffentliche die dritte Dreier-Serie für dieses Jahr auf meinem Instagram-Account. Die schwebenden Bilder kommen sehr gut bei meinen Verfolgern an. Über die…