Direkt zum Inhalt

Auf den Lofoten

Den Sommer des Jahres 2016 verbringen Fräulein Anna und ich zumindest zum Teil in einem Campingbus und machen damit die Halbinsel im Norden Norwegens unsicher. Dies ist unser kleiner Reisebericht.

Ein Flugzeugflügel der Fluggesellschaft SAS über den Wolken.

Düsseldorf, Kopenhagen, Oslo, Tromsø

Los geht’s! Die Lofoten rufen! Heute fliegen wir aber erst mal nach Tromsø. Um uns die Sache aber nicht zu leicht zu machen, wechseln wir unterwegs zwei Mal den Flieger. Das ist ein bisschen doof, war aber die bessere Alternative, nachdem unser ursprünglicher Flugplan mit einem Umstieg so weit nach…

Der erste Tag auf der Straße

Tromsø. Einigermaßen ausgeschlafen und frisch geduscht sitzen wir pünktlich beim Hotelfrühstück. Wir lassen uns Zeit, denn den Vormittag über haben wir nichts zu tun, das Wägelchen können wir erst am Mittag abholen. Tromsø müssen wir auch nicht unbedingt erkunden, hier werden wir am Ende unserer Reise ja noch einmal ein…
Eine der typischen Bogenbrücken auf den Lofoten.

Unterwegs auf der E10, Camping am Gullesfjord

Die erste Nacht in unserem neuen Heim haben wir überstanden. Ich habe gut geschlafen, nur über die Kopfkissen-Situation muss ich mir noch ein paar Gedanken machen. Es war jedenfalls eine gute Entscheidung, dass wir die guten Schlafsäcke mitgebracht haben. Es ist doch recht frisch. Ziemlich angenehm ist die Wohnmobil-Geschichte: Aufstehen,…
Lofoten Stortinden Panorama

Die Stortinden-Besteigung mit Panoramablick

Träges aufstehen, dabei ist es draußen sogar ganz schön. Irgendwann düsen wir los, heute soll unser erster Gipfel gestürmt werden. Nachdem wir eine Weile der E10 zwischen den Bergen hindurch gefolgt sind, fahren wir in schneller Folge durch drei Tunnel. Der längste davon ist sechseinhalb Kilometer lang! Direkt vor dem…
Langzeitbelichtung Haus am See

Svolvær, Tjeldbergtinden und Ørsvågvær

Nach einer eher mäßigen Nacht soll es heute nach Svolvær gehen. In der Hauptstadt der Lofoten wollen wir nochmal ordentlich einkaufen und uns vielleicht auch die Stadt ein wenig ansehen. Ich bin jedenfalls ziemlich gerädert. Aber noch davor halten wir unterwegs an einem Aussichtspunkt an, der ziemlich beliebt zu sein…
Eine Insel mit Gebäuden.

Ørsvågvær, Vågan Kirke und Henningsvær

Ørsvågvær i Lofoten Der neue Tag begrüßt uns mit grauen Wolken. Es ist frisch. Obwohl ich noch recht lange gelesen habe, zwinge ich mich zum zeitigen Aufstehen. Während Fräulein Anna duschen geht, stelle ich Teewasser auf und die Standheizung an. Meine Dusche anschließend ist leider nicht so prima wie die…
Ein Wickinger-Langhaus.

Wikingermuseum Borg und Unstad

Der Morgen ist stürmisch, aber weitestgehend trocken. Wir trödeln ordentlich mit dem Aufstehen, dem Frühstück, dem Losfahren. Ich verstehe nicht, warum mir das Wetter so auf die Motivation schlägt. Ein kurzer Stopp an einem Aussichtspunkt kurz vor dem Örtchen Borg gibt uns einen schönen Blick über die Landschaft. Wikingermuseum…
Von der Mitternachtssonne beschienener Strand.

Eine Küstenwanderung und Mitternachtssonne in Ramberg

Unstad Ich bin mal gespannt wann die coolen Jungs hier auf dem Campingplatz die Fistbump der Erkenntnis trifft, dass sie in ihr hippes Waschhaus, Modell „one entrance for people with wetsuits, one entrance for the others“, besser mal mehr als ein Waschbecken und ein Klo im selben Kämmerchen eingebaut hätten.
Rote Häuser am Wasser.

Å und das Stockfischmuseum bei ekligstem Wetter

Was für ein Morgen: Der Wecker klingelt nicht, die Dusche ist irgendwie doof und nach dem Frühstück fängt es direkt an zu regnen. Damit fällt unsere Tour auf den Volandstinden schon mal flach. Das ärgert uns sehr, hatte der Junge vorgestern Abend uns doch ein ziemlich schönes Bild von oben…
Blick auf einen Fjord.

Bunes Strand, Reine und Camping Flakstad

Am Morgen ist es fast schon ein bisschen schön draußen. Da wir heute eine Fähre erreichen wollen, stehen wir ein bisschen früher auf. Auf einen der Strände, „Bunes“, an der Atlantik-Küste wollen wir. Dank einiger Trödelei kommen wir dann aber doch eher knapp weg. Mit dem Schiff zum Bunes-Strand Kurz…
Eine Steinfigur.

Nusfjord, Haukland- und Uttakleiv-Strand

Heute lerne ich: In drei Minuten kann man nicht in Ruhe und ordentlich duschen. Gut, das ich vorgesorgt hatte und deshalb zwei Durchgänge warmes Wasser zu meiner Verfügung hatte. Als ich später beim Zähne putzen bin, höre ich neben mir ein „What the fuck?“, gefolgt von mehreren „God dammit!“, bis…
Berge spiegeln sich im Wasser.

Hoven-Besteigung, ein Hohlspiegel, das Lofotakvariet-Aquarium

Hoven heißt der Gipfel, auf den wir heute Morgen steigen wollen. Er ragt direkt über unserem Übernachtungsplatz auf und im Reiseführer steht, dass man Oma und das Kind mit auf den leichten Aufstieg nehmen soll. Wir fahren vom Campingplatz ein paar Meter bis zum Parkplatz des Golfplatzes nebenan, wo die…
Campingautos und Wochenendhäuser.

Fauskevåg, Tjeldsundbrua Camping, Schiffe auf dem Fjord

Macht’s gut, Lofoten! Und schon sind wir mal anderthalb Stunden am Stück gefahren. Huch! Heute haben wir die Lofoten wieder verlassen. Die große Brücke direkt am Anfang der Inselgruppe ist ein wirklich markantes Wegzeichen. Ich bin ein bisschen traurig, gerne hätte ich mir noch ein wenig mehr Zeit auf den…
Ein Wolf.

Polar Park – Arctic Wildlife Center

Heute lassen wir den Wecker das Aufstehen bestimmen: Um 13 Uhr wollen wir am Tierpark sein und bis dahin ist noch ein gutes Stück zu fahren. Nach einer flotten Dusche, in der vermutlich unschönsten Gelegenheit unserer Reise, gibt es ein flottes Frühstück und dann düsen wir schnell los. Unterwegs kommt…
Langzeitbelichtung eines Sees.

Der letzte Reisetag: Entspannung in der Sonne

Heute ist unser letzter Reisetag im Wägelchen. Ein paar Kilometer haben wir noch vor uns, bis wir die letzte Nacht kurz vor Tromsø verbringen wollen. Da auf dem Weg keine großartigen Sehenswürdigkeiten liegen, lassen wir es ruhig angehen und machen ordentlich Pausen, genießen die Sonne und lassen es uns gut…
Die Brücke des Schiffs.

Zurück nach Tromsø, eine Fotoausstellung und ein altes Schiff

Natürlich ist das alles nicht so einfach, wie wir uns das vorstellen. Da hatte ich doch wirklich einhundertprozentig in Erinnerung, dass direkt um die Ecke der Autovermietung eine Tankstelle war! Aber weit gefehlt. Eine gute halbe Stunde Umweg müssen wir in Kauf nehmen, um das Wägelchen sauber und vollgetankt wieder…
Tromsø von oben.

Tromsø von oben

Heute ist der letzte ganze Tag unserer Urlaubsreise und den wollen wir natürlich noch einmal nutzen. Nach einem kleinen Frühstück geht es durch die Stadt, über die große Brücke. Meine allgegenwärtige Höhenangst habe ich einigermaßen unter Kontrolle. Vielleicht auch, weil ich weiß was sonst noch auf mich zu kommt. Kurzbesuch…