Konzerttermin: Team Me

Team Me

Team Me! Sicherlich der Neuzugang der letzten Jahre auf meiner Lieblingsband-Liste. Die Karten lagen schon eine Weile hier rum und entsprechend war die Vorfreude sehr groß, als es vergangenen Sonntag endlich ins Gebäude 9 ging.

Mit Cosmono stand eine solide Vorband auf der Bühne. Nicht 100%ig mein Geschmack, aber das muss ja nicht immer sein. Inzwischen hatte sich die Halle doch noch ein bisschen mehr gefüllt – ich hatte kurz Bedenken, dass es eine sehr leere Veranstaltung werden könnte. Und dann ging es auch gleich richtig los.

Team Me ist live (ich erinnere mich noch gut ans Immergut) ein bisschen lauter und wilder als auf Platte – und das steht ihnen ziemlich gut. Auf der anderen Seite ist es relativ einfach mich zu begeistern: Man stellt eben einfach ein zweites Schlagzeug auf die Bühne. Jedenfalls: Mit dem „Riding my Bicycle“-Intro vom aktuellen Album ging es los und dann folgten eine Menge Titel vom aktuellen Album „Blind as Night“ – und natürlich auch die bekannten Titel von „Treetops“. Nach etwa anderthalb Stunden ging die Veranstaltung dann mit „With My Hands Covering Both of My Eyes I Am Too Scared To Have a Look at You Now“ zu Ende. Großartig!

„Jeden Monat mindestens ein Konzert!” habe ich mir dieser Tage für dieses Jahr vorgenommen. Im Januar war ich bei Stars und Children. Im Februar waren Hundreds dran. Dies war der März-Termin.

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag ist deaktiviert.