Nummer 7

Ich habe gerade mal auf „Theme aktivieren“ geklickt. Es ist bestimmt noch nicht ganz fertig, aber es darf benutzt werden: Das siebte Theme für dieses feine Blogding hier. Ungewöhnlich lange habe ich dieses Mal daran herumgeschraubt, umgeworfen und verbessert.

Version Sieben

Ich habe viel probiert und verschiedene Techniken angewandt, zum Beispiel werden fast alle Grafiken nun als CSS-Sprite geladen. Ich las viel über die Optimierung von Blogs: Wie man Ladezeiten und HTTP-Zugriffe verringert und so weiter und so fort. In der Linkeria gab es da einige Empfehlungen.

Und jetzt schauen wir uns mal an, wie das Theme so in der Öffentlichkeit ankommt. Ich habe viele Funktionen bewusst weggelassen und bin gespannt, ob überhaupt etwas vermisst wird. Entsprechende Vermisstenanzeigen dürfen in den Kommentaren aufgegeben werden. Zwischendrin werde ich sicherlich noch ein wenig schrauben und mich vielleicht auch den Besucherwünschen ein wenig anpassen – das macht man ja heutzutage so.

Vernünftige Menschen benutzen übrigens einen Browser mit Webkit-Engine. Chrome oder Safari zum Beispiel. Firefox geht auch. Für den Internet Explorer werde ich wohl noch ein angepasstes Stylesheet einbinden müssen.

10 Reaktionen zu Nummer 7

  1. Sehr schön! Mir hatte ja schon der Vorab-Screenshot letztens gefallen. Minimalistisch und funktionell.

    Was ich an der Umsetzung nicht so mag (aber das ist Geschmackssache): Blog-Startseiten, die ewig lang zum Scrollen sind. Wenn ich ein Blog zum ersten Mal besuche, möchte ich mir einen Überblick verschaffen und nicht schon lange Texte lesen oder von großen Bildern erschlagen werden.

    Thumbnails (aller im Artikel vorkommenden Bilder) und kurze Teaser lassen einen leichter überblicken, worum’s eigentlich geht. Aber das ist ein generelles Problem in den meisten Blogs.

    Trotzdem kann ich eigentlich mit der Erstellung meines Themes aufgeben, weil ich eh nicht an das hier rankomme. Bin aber eigentlich auch Print-Designer :-)

  2. Sehr geil. Bisher das schönste Theme, welches du je geklöppelt hast. Einzig „der tag und ich“-Schriftzug sieht auf der Dose im Firefox recht lieblos aus. Vielleicht doch ne Grafik oder Webfonts nehmen?

  3. Danke erstmal. :-)

    Netzblogtyp: Geschmackssache, richtig. Ich habe an einem Magazin-Theme überlegt, es aber dann für mich verworfen. Das hier ist immer noch ein Blog und das sollte schon irgendwie so aussehen.
    Grundsätzlich hast du aber nicht unrecht, nicht umsonst haben die meisten Artikel inzwischen einen „Weiterlesen“-Link. Sofern du doch mal noch was baust, betateste ich natürlich gerne. Ich bin aber eigentlich Informatiker.

    Ad: Danke für den Hinweis. Ich werde mir das mal anschauen.

  4. Sehr gut :) Da ich momentan auch an einem neuen dransitze, frage ich mich auch ständig, was eigentlich weg kann, d.h. der Leser nicht braucht… ZB welche Kategorie, die tags etc. Wie gesagt: schön geworden :)

  5. Jörn: Bisher hat sich noch niemand beschwert, dass etwas fehlen würde. Mir persönlich fehlen die Links zu den Beiträgen „heute vor x Jahren“ – das war manchmal recht amüsant da reinzuschauen.

  6. Ich vermisse die neuesten Kommentare auf einen Blick. Das ist eigentlich bei den meisten Blogs das erste, worauf ich immer schau (ich verfolge aber auch nicht so wirklich viele Blogs). Ganz unten fand ich schon störend, ganz ohne ist doof.

    Ansonstens ist das aber wieder sehr schick geworden hier, vor allem die „ich über mich“-Seite gefällt mir sehr. Und man muss ja froh sein, dass du an Theme 7 nicht ewig lang rumgeschraubt hast und vor zwei Jahren schon mal das völlig unzulängliche Theme Vista gestartet hast, bis 7 endlich fertig ist…

  7. Mo: Danke für den Input. Ich habe die Funktion zwar eher selten benutzt, wurde aber auch schon anderweitig drauf angesprochen. Vielleicht fällt mir dazu ja was passendes ein. Übrigens: Das ist hier nicht Windows, ne?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.