Schablonensprüher

Streetart in Bonn - der

Das ganze Wochenende in der Bude rumsitzen geht ja auch nicht. Deshalb war am Sonntagnachmittag schnell warme Kleidung angelegt und die Kamera geschultert. Schon länger wollte ich mal durch die Altstadt ziehen und ein paar Bilder von Schablonengraffitis machen. Die häufen sich dort nämlich in der letzten Zeit, drüben beim bnlog wird das auch fleißig dokumentiert.

Besonders angetan haben es mir die Graffitis die mit Hilfe einer Schablone erstellt werden. Die Motive sind teilweise sehr kreativ und bestechen durch ihre Einfachheit und Aussagekraft. Trotz der Einfachheit. Vor allem finde ich die Motive wesentlich schöner als die vielen Tags von „INF“ und anderen Gruppen. Für das Geschmiere (und nichts anderes ist es in meinen Augen) habe ich nicht viel übrig.
Wie gut ich die Verschönerung der Stadt mit Hilfe von schablonengesprühten Bildern finden soll, weiß ich auch noch nicht. Auch wenn ich die Bilder sehr mag, bin ich doch immer wieder auch ein wenig traurig wenn ich sie auf einem eigentlich auch so schon sehr schönen Altbau-Gebäude vorfinde. Ein wenig konservativ bin ich da ja schon. Ich glaube die Künstler sollten sich besser mal nicht von Polizei oder Ordnungsamt erwischen lassen.

Streetart in Bonn -

Etwa 15 verschiedene hab ich in der guten Stunde, in der ich unterwegs war, fotografieren können. Sehr spannend ist es, wo die Bilder überall zu finden sind. Man muss schon mit ziemlich offnen Augen durch die Gegend laufen. Hin und wieder wundert man sich ein wenig, wie jemand auf die Idee kommen kann, an dieser Stelle kreativ tätig zu werden.
Ich habe mit den Bilder auch noch was vor, allerdings gilt es da zuerst noch ein wenig Arbeit reinzustecken.

4 Reaktionen zu Schablonensprüher

  1. Ich mag diese Bilder auch. In Altforweiler gibt es leider nicht so viele davon ;)

    Wer ist der Kerl auf dem ersten Bild? Manfred Lehmann? Johannes Rau? Brendan Gleeson?

  2. Der mit der Flasche könnte ja der Schnuub sein. :-) Der andere ist der „Alle mal malen“-Mann, ein bonner Original. Der zieht durch die Kneipen der Stadt und fragt überall „Soll ich euch alle mal malen hier?“ in wunderbarstem rheinischen Dialekt. Einen kleinen Eindruck von seinen Kunstwerken kann man auf seiner Fanseite gewinnen.

    Wenn es in Altforweiler noch nicht so viele davon gibt, ist das doch deine Chance als Straßenkünstler zu Ruhm (und einer Geldstrafe) zu gelangen!

  3. deine aufnahmen find ich klasse!
    zwar bin ich schon öfter mal durch die nordstadt gelaufen, habe die spray-bilder jedoch noch nie gesehen. in zukunft werde ich die augen offen halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.