Archiv für Schlagwort: punk

Rocco Schamoni – Dorfpunks

„Sag mal Martin – machst du eigentlich noch was anderes, außer lesen?“
Mache ich. Bestimmt erlebe ich auch bald wieder was spannendes.

Dorfpunks

Bis dahin sei jedem die Lektüre von „Dorfpunks„, geschrieben von Rocco Schamoni, empfohlen.
Vor ein paar Jahren hatte ich das Buch schon einmal gelesen, erinnerte mich aber nur noch das es mir gefallen hatte. Als ich es dieser Tage dann im Mängelexemplar-Buchladen meines Vertrauens entdeckte, musste ich natürlich direkt zugreifen.

„Dorfpunks“ erzählt Geschichten aus der Jugend Rocco Schamonis: Punk, Alkohol in rauhen Mengen, Gewalt, keine Lust auf nichts, Drogen, Pop, Musik, eine langweilige Ausbildung, Mädchen – und das alles mitten in der Einöde Schleswig-Holsteins. Einige Ausflüge nach Berlin, Kiel, Hamburg und auch einmal nach London bringen ein wenig Abwechslung.

Mehr als einmal brachten mich die Geschichten zum Lachen, zu gut kann man sich all die teils sehr merkwürdigen Situationen vorstellen in die Rocco mit seinen Freunden gerät.
Zumindest ich konnte mich gut in die Person hineinversetzen, fast ist es so, als hätte man selbst seine Jugend in den 80ern irgendwo auf dem Land verbracht.

Nun gilt es, auch noch die anderen Bücher des Autors aufzutreiben – zwei gibt es noch.

Flashmob!

Auf der Rückfahrt von einer Party waren meine Mitstreiter und ich mal von einem kleinen punkigen Mädel angesprochen worden, dass einen Flashmob organisieren wollte. Total kreativ war auch ihre Idee:

„Wir kaufen den MacDonalds leer!“

Gerade ein paar Tage vorher war im Fernsehen ein Bericht über eine solche Aktion in Berlin gelaufen, bei der sich mehrere hundert Menschen beteiligt haben. Das war für den Anfang ganz spaßig, es hat sich dann aber irgendwie auch ewig lange hingezogen. Kein Spaß!

Beim Alo bin ich dann gerade über eine etwas kreativere und witzigere Idee gestolpert, bei der ich mich sicherlich auch beteiligt hätte: Knapp über 200 Leute „frieren“ für fünf Minuten ein – und zwar mitten in der Grand Central Station.

Aber seht selbst: