Archiv für Schlagwort: terminal

Mein Freund das Terminal

Gestern und heute habe ich eine für mich fast neue Welt erschlossen: Das Terminal von MacOS X. Wenn man einen Server bedienen muss, ohne das es dafür eine gescheite Administrationsoberfläche gibt, dann kommt man auch nicht drumherum.

Spaß macht mir das auf jeden Fall sehr. Man kommt sich doch gleich sehr viel „informatischer“ vor, wenn man einen entfernten Computer (oder in meinem Fall eine VMWare-Instanz) nur durch die Kommandozeile bedient. Nachdem ich ein klein wenig Routine in den benötigten Befehlen hatte, ging mir die Geschichte auch recht leicht von der Hand. Dass ich am Ende nicht alles hinbekommen habe ist dabei gar nicht so schlimm: Ich will ja nicht die Sysadmins dieser Welt arbeitslos machen!

Dennoch bin ich auch weiterhin ein Freund von guten GUIs. Da ich in der VMWare-Umgebung nicht viel Schaden anrichten konnte, war auch einfaches „ausprobieren“ durchaus mal drin. An einem Live-System möchte ich so aber nicht schrauben – das überlasse ich den Fachmännern.

Schöne Dock-Separator

Es gibt schon eine Menge Möglichkeiten, das Dock unter Mac OSX anzupassen und die Icons dort (vor allem der Übersicht halber) zu trennen. Im Normalfall nimmt man dazu „Dummy-Programme“, die nichts machen und nur das passende Icon mitbringen.

Diego Zamboni hat noch eine andere Möglichkeit gefunden, die ich heute ergoogelt habe. Dazu führt man im Terminal folgenden Befehl aus:

defaults write com.apple.dock persistent-apps -array-add '{ "tile-type" = "spacer-tile"; }'

Das macht man so oft, wie man einen Zwischenraum braucht. Anschließend startet man das Dock neu, wozu wir folgenden Befehl nehmen:

killall Dock

Das Dock startet neu und an seinem rechten Ende findet man nun eine leere Fläche. Die leeren Elemente kann man nun an die passende Stelle ziehen. Bei mir schaut das dann so aus, wie in unterem Bild gezeigt.

Mein Dock