Direkt zum Inhalt

Verwirrung erster Klasse

Wer meinen Studienverlauf schon länger verfolgt, der weiß auch, dass ich bereits 5 mal die Klausur in BEVOWI geschrieben hab. Nun habe ich dieses Semester erstmals wieder die Möglichkeit, die Vorlesung zu besuchen. Vorher lag sie immer paralell mit anderen Veranstaltungen. Nun mache ich schon seit letzter Woche eine mir nicht ganz zu erklärende Entdeckung: Ich finde den Stoff interessant! Das hört sich schon merkwürdig an, oder? Nachdem ich die letzten 5 Semester damit verbracht hab, auf die Klausur zu schimpfen, ist das nun doch etwas sehr merkwürdig.

Zwar werden BWL und VWL niemals zu meinen Lieblingsthemen zählen, aber dennoch war ich ja schon seit längerem der Meinung, dass ein paar Grundlagen durchaus nicht schlecht sind. In der Klausur hat es dann aber immer irgendwie nicht gereicht. Vorletztes Mal fehlten 5 Punkte, jetzt im Wintersemester waren es sogar nur 3. Ich hab nun ja doch die Hoffnung, dass ich dieses Mal davonkomme und meine obligatorische 4 schaffe. Jedenfalls komme ich im Moment (nach der 3. Vorlesung) noch gut mit und kann dem Stoff richtig gut folgen. Und so kommt es, dass ich da sitze und tatsächlich aufpasse. Komisch. Sehr komisch. Verdammt komisch. Das hätte ich nicht gedacht! Nun kann man nur noch hoffen, dass es etwas bringt. BEVOWI kann sich auch stark studiumsverlängernd auswirken.

Entrostung

Anfang der Woche hab ich berichtet, dass meine PHP-Künste leicht eingerostet sind. Kein Wunder, ich hab ja auch ewig nichts gemacht. So langsam kommt aber alles wieder raus. Ein wenig Praxis bringt alte Fähigkeiten wieder zum Vorschein.

Gerade hab ich für ReMat eine Lokalisierung gebaut. Man kann nun 1a zwischen Deutsch und Englisch umschalten. Eine Erweiterung auf weitere Sprachen ist rein technisch kein Problem. Nachdem ich die Woche etwas schleppend rumgewurstelt hab, fängt es nun wieder an Spaß zu machen und ich komme auch wieder zeitlich auf einen grünen Zweig.

Eingerostet

Heute hab ich wieder an ReMat rumgebastelt. Die „große“ Seite nimmt so langsam Formen an. Leider musste ich aber feststellen, dass meine PHP-Kenntnisse doch ganz schön eingerostet sind. Ich musste fast alles außer den simplen echo- und include-Befehlen irgendwie nachschlagen. Das ist garnicht gut und deshalb muss ich mich wieder intensiver mit dem Thema beschäftigen. Zum Glück stehen ein paar passende Projekte an.

Been fishin‘ (in Wolfsburg)

Das Wochenende hab ich in Wolfsburg verbracht. Das Vorbereitungstreffen war eine echt gute Sache. Meine Unterlagerleitung war gut vorbereitet und der Programmplan und das gesamte Programm machen einen gut durchdachten Eindruck.

Auf die Details möchte ich garnicht mal sooo genau eingehen, das würde den Rahmen hier doch etwas sprengen. Ich möchte an dieser Stelle aber nochmal ausdrücklich betonen, dass ich die Zigarette NICHT während der Fahrt auf dem Boden ausgedrückt habe! Ansonsten muss ich meine Meinung zu dem guten Portugieser mal noch revidieren: Der macht garnicht so viel Kopfweh, wie ich immer gedacht hab. Zwar war ich am Samstag schlichtweg “zerstört”, aber das lag wohl eher an dem Null-Schlaf der vorherigen Nacht. Das macht doch Vorfreude auf Pfingsten, oder?

Anzumerken sei dann noch, das wir tatsächlich mit 3 Fahrern von Lebach bis Wolfsburg und zurück gekommen sind. Also etwa 1200km. Und das in einem bösen Kleinbus. Auf dem Rückweg sind sogar nur Ratze und ich gefahren. Das scheint also doch nicht so ein Riesenproblem zu sein wie ich immer dachte.

Gone fishin‘

Der Schneyra macht sich gleich auf den Weg nach Wolfsburg auf das Vorbereitungstreffen zum diesjährigen Bundeslager an selbiger Stelle. Bis Sonntag ist also vermutlich Ruhe.

Videochatting mit iChat

Ich hab keine iSight, aber der Markus hat eine. Schon seit längerem fragt er immer wieder mal an, ob ich mal mit ihm nen Videochat veranstalten will. Bisher hat er mich aber immer am Campus erwischt und da klappte das irgendwie nicht wegen der Firewall. Heute Mittag hat er mich dann auch mal zu Hause erwischt.

Die Qualität des Bildes war nicht so 100% gut wie ich es mir gedacht hab, aber dennoch wesentlich besser als die meiner USB-Webcam mit der ich da mal rumprobiert hab.

Bild und Ton kamen flüssig und syncron rein. Das hat richtig Spaß gemacht! Irgendwann hab ich auch mal wieder Geld und dann krieg ich auch eine!.

Mit iChat zu schreiben macht richtig Spaß. Als ich letztens das iBook neu gemacht hab, hatte ich testweise mal meinen ICQ-Account in den iChat-Preferences eingetragen. Das klappt ohne Probleme, man muss dann allerdings im Adressbuch die ICQ-Nummern als AIM-Daten eintragen. Dann kriegt man auch nicht nur die Nummern angezeigt. Dummerweise liefert iChat aber bei ICQ-Usern immer irgend einen HTML-Code anstatt nur dem Text ab. Das war sehr ärgerlich, denn ich will mich ja nicht in Hyroglyphen unterhalten. Nun ja, vielleicht macht das neue iChat im Tiger das ja besser. Oder noch besser: Die Protokolle werden „so richtig“ zusammengeführt und damit auch 100% kompatibel zueinander. Bis dahin bleibe ich dann wohl bei Adium.

Eröffnung der Sportsaison

Der Schneyra ist bekanntlich ein nicht all zu kleiner Sportmuffel. Heute hab ich mich doch überwunden und mich während der Roverrunde dem Hochleistungssport gewidmet.

Ich hab ich Minigolf gespielt. Der Wachhaus war garnicht erst da und so hab ich mit den beiden Genges alleine gespielt. Wie man das so richtig macht, haben wir am vergangenen Wochenende in dem echt witzigen Film, dessen Namen ich nicht mehr weiß, ja gelernt. Mit Hilfe von „Ngundu“ haben wir den Kurs hinter sich gebracht und ich hab nur ganz knapp nicht gewonnen! Normalerweise bin ich ganz furchtbar schlecht, aber Chris hat sich echt mühe gegeben. SO hatte ich keine Probleme, den zwoten Platz zu machen.

Auffällig war: Mit den „Problemstellen“ der Bahnen hatte ich keine Probleme, dafür hat es auf den Kurzstrecken, also direkt bevor der Ball ins Loch rollen sollte, gehapert. Nun ja, ich werd weiter üben, der Sommer ist noch lang!

Es lebt!

Grade hab ich es hinbekommen, dass mein RSS-Feed auch den Text den ich im “Summary“-Teil eingegeben hab ausspuckt. Sehr cool! Nun soll dieser Eintrag hier mal ein Test sein ob er auch Einträge, die nur aus einem “Summary” bestehen, ebenfalls macht. Ich bin sehr gespannt! Es lag übrigens an der Postition des {summary}-Tags. Weiß jemand was die EE mit CDATA und so will? Das hab ich noch nicht rausgefunden. Google ist ein echter Freund.

Everything inside a CDATA section is ignored by the parser.

If your text contains a lot of “<“ or „&“ characters – as program code often does – the XML element can be defined as a CDATA section.

Diesen Text hier spuckt NNW bei mir übrigens grade nicht aus. Ich hoffe es hat jemand Ahnung wie das Problem zu lösen ist. Wo muss der {summary}-Tag hin, damit “Summary” und “Body” (und auch unabhängig von der Existenz des anderen) ausgegeben werden? Ich teste mal weiter.

Merkwürdig an der Geschichte ist, dass das XML-File anscheinend aktualisiert wird (das kann ich im Browser ja auch so anschauen), aber NNW die Änderungen nicht bringt. Sehr komisch!

RSS-Recherche

Im Moment arbeite ich an der „großen“ Seite zu ReMat. Das Layout steht soweit und nun mache ich mir gerade Gedanken über den Newsbereich der Seite. Neben den Infos auf der Seite möchte ich auch einen RSS-Feed anbieten.

Erst mal gilt es, ein paar weitere Informationen über RSS-Feeds herauszukriegen. Und wer ist der beste Freund des Informatikers auf Recherche? Richtig: Google ist dein Freund! Weitergebracht haben mich auf jeden Fall der passende Wikipedia-Eintrag. Ich hab nun nen Plan über die unterschiedlichen Typen von Feeds und deren Entstehung.

Ich denke ich bin durchaus in der Lage eine grammatikalisch korrekte Artikulation zu implizieren einen passenden Feed zusammen zu bauen. Nur über die Art und Weise bin ich mir noch nicht ganz im klaren: Lasse ich eine kleine SQL hintendran laufen? Oder schreibe ich aus dem Eingabefeld direkt in die RSS-Datei? Die SQL hat denke ich den Vorteil, dass ich die Anzahl der Einträge die im Feed erscheinen bestimmen kann. Wenn ich direkt in die RSS-Datei schreibe, muss ich diese andererseites später in der Webseite einfach nur per PHP includen. Das wäre also insgesamt eher einfacher.

Morgen werd ich mal besprechen wie das mit dem Newsposter überhaupt aussehen soll, danach wird dann die passende Entscheidung getroffen. Außerdem weiß ich noch nicht, was der Flo sagt wenn ich auf dem Xserve auch noch ne SQL laufen haben will. Wenn ich da was verbocke dann hat das ja auch Auswirkungen auf die „große Datenbank“ von VERC die da läuft.

Studienbeginn (Teil 2)

Heute hab ich dann schon mal prompt verschlafen, anschließend den nächsten Zug verpasst und kam somit erst pünktlich zur zwoten Vorlesung am Campus an. Mit QUAMETH war es deshalb heute schon mal nix.

Zwote Vorlesung war WAHRRE, da war ich schon mal und die Klausur hab ich auch schon zwei mal mitgeschrieben. Nun gilt es, den Stoff nochmal gründlichst zu lernen und dann auch mal zu bestehen.

Insgesamt sind meine 14 SWS nicht so arg viel, aber ich weiß im Moment noch nicht so genau, wo mir der Kopf steht. Ich hab nicht so den rechten Plan, wie ich alles auf die Reihe kriegen soll, zumal ich ja auch noch ein wenig was arbeiten muss. Ich werd mir erst mal diese und nächste Woche zur Eingewöhnung geben und dann weitersehen. Das wird schon alles zu schaffen sein.