Direkt zum Inhalt

Safari: Automatisch ausfüllen

Gerade arbeite ich an VERC und habe ein Problem: Die Datenbank frisst meine Test-Daten für die BusinessCards die ich designen soll nicht. Ich weiß nicht so genau wo es dran liegt und hab auch keine Lust mich groß drum zu kümmern. Im Zuge des ewigen dauernd-alles-nochmal-neu-eintippens hab ich mich dann nochmal an die Autoausfüll-Funktion von Safari erinnert:

Mit der Funktion „Automatisches Ausfüllen“ können Sie Formulare auf Web-Sites mit Informationen aus Ihrer Adressbuch Visitenkarte oder aus früheren Formularen vervollständigen.

Über „Darstellung -> Automatisch ausfüllen“ kann man dazu einen Button aktivieren. Zwar füllt Safari auch von selbst automatisch aus, aber das leider nicht so ganz wie ich das gern hätte und auch komischerweise nicht immer.

Daheimbleiben

Eigentlich war das mein Plan für den gestrigen Abend, nachdem ich wieder an einer Dose rumgeschraubt hatte: Daheimbleiben, vielleicht noch ein wenig TV, früh ins Bett, heute früh raus zwecks Arbeit und Lernen.

Aber nein, es hat mich noch ins lokale Juz verschlagen, wo eine Karaoke-Party statt fand. Gut, ich dachte mir: “Guckst dir mal an wie sich die Leute da zum Affen machen!”. Das ich dann selbst neben dem Genge auf der Bühne gelandet bin und zuerst “Country Roads” (unser Klassiker!) und dann noch “Herzilein” zum Besten gegeben hab, hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Aber es hat verdammt viel Spaß gemacht, denn wenn sich jeder zum Affen macht, mach ich das auch!

Windows-Installation

Beginn der Datensicherung: ca. 16:30 Uhr

Ende der Installation, inkl. Internet (ISDN per Fritz!, Firefox und Thunderbird), Drucker und Office: ca. 21:45 Uhr

Was bin ich froh das ich nen Mac hab. Over and out.

Gmail-Einladungen

Hat eigentlich wer noch keinen Gmail-Account? Ich hab inzwischen 2 und noch 6 5 Einladungen zu vergeben. Mag noch wer? Email oder IM an mich genügt.

Sodele…

Ich glaub ich bin soweit fertig: Die Comments, sowie die Trackback-Seite sind online und auch sonst klappt soweit alles. Auch im Firefox hat das ganze hier jetzt ein recht vernünftiges Aussehen, allerdings scrollt die Seite schweinelangsam. Ob das an mir und meinem Code liegt? Um den Internet Explorer und seine doofe Darstellung hab ich mich noch nicht gekümmert. Was solls, alle andern Browser sind eh besser.

Was noch zu tun ist: Die Seite sollte noch ein wenig breiter sein, damit der Kopf nicht so überlappt und vor allem auch noch die Musik gescheit in die Seitenleiste passt. Aber das mach ich nicht heute. Ebenso mach ich ne Menge anderer Kleinigkeiten heute nicht, ich werd jetzt mal ne Runde lernen, es ist bald wieder Klausurenzeit.

Shocking!

Verdammte Axt! Grad sitz ich im PC-Pool am Campus und wollt mal meine Arbeit von gestern Abend checken und somit das neue Layout meiner tollen Seite und watt ist? Der scheiss IE stellt keine transparenten PNG-Files dar, statt der Transparenz kommt grau. Außerdem hat’s mir meine Layer zerlegt. Das mit dem float und so scheint auch net zu klappen. Axt, verdammte! Da muss noch ein wenig Arbeit investiert werden, damit das alles klappt. Aber das müsst ich ja eh, denn ich hab die Kommentare und die Trackback-Seiten auch noch nicht gemacht.

Operation am offenen Herzen

Nicht wundern, aber ich wurschtel grad an der Seite rum und spiele das neue Layout ein. Es kann dabei zu Störungen und so kommen, aber ich hab keinen Bock da jetzt groß offline zu gehen und so.

Allerwelts-Grafikkarte

Gerade hab ich neue Treiber für eine GForce 2 MX 400 installiert. Nicht so aufregend? Nicht berichtenswert? Von wegen!

Hm, angefangen hat alles gestern mit einem Anruf eines Computernutzers. Er hat einen zwoten Rechner bekommen und da erst mal alles was so von Nöten war installiert: Windows, Office, etc. Nur mit den Treibern von der Elsa Erazor hatte das nicht geklappt. Meine Schlußfolgerung war: Es ist wohl keine solche Grafikkarte.

Heute hat sich dann herausgestellt: Es war auch keine, sondern die oben schon erwähnte Karte der Firma Nvidia. Zuerst musste ich dann mal ein wenig Überzeugungsarbeit leisten, damit der mir bekannte Computernutzer nicht losrannte, um sich „eine handelsübliche Grafikkarte“ zu kaufen. Der Elektriker (und Sysadmin) seiner Firma kannte die Karte nicht, das muss also was ganz exotisches sein!

Nun ja, ich bin dann mal flott ins Internet gegangen und hab dort auch prompt einen Treiber gefunden. Das Runterladen war Dank der ISDN-Connection nicht so besonders. Dann stand ich vor dem nächsten Problem: Kein CD-Brenner! Ein „Argh!“ hab ich mir unterdrückt und dann angefangen, mit Hilfe von WinZip die 10MB-Datei auf 7 Disketten zu packen. Das dauerte wieder. Ich mag keine Disketten. Naja, dann die Diskette in den andern Rechner. Hatte ich erwähnt, dass der Rechner ohne Grafikkartentreiber nicht am Internet hing? Nun ja, wie gesagt: Diskette rein. Und dann? Nix, denn auf dem andern Rechner war kein WinZip drauf. Irgendne CD oder so mit dem Programm natürlich auch nicht vorhanden und das WinZip-File zu groß um es auf eine Diskette zu kopieren (packen ging ja aus bekannten Gründen nicht). Naja, ich hab dann noch ein WinRar gefunden das auf eine Diskette passte, aber leider nix mit zerteilten Zip-Dateien anfangen konnte.

Eine Lösung war natürlich auch zur Hand: Ich hab auf dem andern Rechner das Ganze nochmal mit WinRar gepackt, die Dateien rüberkopiert und so konnte ich dann die exakt 2 Minuten dauernde Installation des Treibers einleiten. Nach fast 2 Stunden gewurschtel war das dann sehr relaxend.

Preissenkung

Apple hat die Preise gesenkt, auch für die Powerbooks. Das von mir favorisierte 12er ist nun im Apple Store für 1579 Euro zu haben. Irgendwie upgedated haben die Appler leider nicht, auch das erhoffte 13er kam leider nicht. Nun ja, ich werd eh noch ein paar Tage warten müssen, bis ich kaufe. Mal gucken was die MWSF und die „Stevenote“ nächte Woche bringt.

Copyshop Update

Wie berichtet war ich die Tage im „Copyshop from Hell“. Eben diese Geschichte hab ich heute beim Mittagessen zum Besten gegeben. Mein Vadder kennt den entsprechenden Devil of Copyshop natürlich und so durfte ich mir im Anschluß die ein oder andere sehr amüsante Geschichte aus der Drucker-Zunft in Idar-Oberstein erzählen lassen. Echt witzig!