Wer am Wochenende ausschläft verpasst die Hälfte…

… und deshalb bin ich Samstag morgen lieber mal vor acht aufgestanden, um mich dann ins Auto zu setzen und nach Kaiserslautern zu fahren – Stammes-/Stufenführertreffen war da angesagt. Und ich konnte mich als grad frischgebackener Stammesführer natürlich nicht drücken.

Irgendwie ist das die letzte Zeit immer das selbe, egal was man auch macht – immer hat man im Hinterkopf, das da wieder ein neuer Vorstand gebraucht wird. Kann das nicht mal jemand etwas länger machen? Naja, jedenfalls hatten wir auch eine Menge Spass. „Emil und die Detektive“ auf 6mm-Film von 1954 ist echt super – vor allem, wenn Oma Herbert mitspielt. Echt jetzt! Und dummschwätzen können wir ja auch noch. Schließlich waren (wie immer) ne Menge nette Leute da.

Und wer Abends lange aufbleiben kann, kann auch morgens früh aufstehen. Gute Nacht!