Menü

There’s no business like showbusiness…

Man frage bitte nicht nach, was die Überschrift soll. Die hab ich mir grad irgendwie so zusammengewurstelt. Eigentlich ist mir nix dazu eingefallen, genauso wie mir im Moment noch nix einfällt. Ich überlege grade noch, ob ich nicht doch mit einem Baseballschläger hantieren sollte, während ich der Stadtverwaltung erkläre das unser Heim unter Wasser steht. Beziehungsweise stand und wir im Ausguss ne Zentimeterdicke Dreckschicht hatten. Da war erst mal putzen angesagt, was unsere Stammesrat heute Mittag dann mal direkt um ne Stunde verlängert hat.

Aber wir wollen von positiven Dingen reden: Gestern Abend hab ich den guten Björn nochmal getroffen, den hatte ich über ein Jahr nicht gesehen und so hatten wir ne Menge Gespräch, während Frugopop auf der Bühne am Start waren. Die Jungs machen Musik, die ein wenig an Reaktor erinnert. Und das war auf jeden Fall nicht schlecht. Im Anschluß spielten dann noch Monoland, die mir teilweise etwas zu psychAdelic waren. Jedenfalls war ich nach deren Auftritt echt müde und hab mich mal schnell ins Bett geschafft. Es war ja auch schon fast 2 und dann wars auch gut.