Shooter, Staffel 1

Es ist schon einige Jahre her, dass ich eines Abends Shooter, mit Mark Wahlberg in der Hauptrolle, sah. Den Film behielt ich in guter Erinnerung, Verschwörungs-Attentats-Geheimdienst-Geschichten sind ja schon ein bisschen meins. Im letzten Jahr stolperte ich dann über die Bücher von Stephen Hunter rund um den Charakter Bob Lee Swagger und las die auch (glaube ich) alle. Ende der Vorgeschichte.

Bei Amazon Prime Video gibt es zumindest die erste von drei Staffeln der Serie Shooter zu sehen, die auf den Büchern basiert. Ryan Phillippe spielt den in die Gegenwart geholten Swagger (Der Name!). Der Protagonist ist nun nicht mehr Vietnam- sondern Golfkriegs-Veteran. Die Geschichte bleibt aber ähnlich bis gleich: Es wird ein Attentat verübt und Swagger angehängt. Es gibt große Verwirrung, alles zieht immer weitere Kreise.

Als Freund der leichten Unterhaltung bin ich bei der Serie gut aufgehoben. Die zehn Folgen der ersten Staffel waren schnell geschaut. Da ich Film und Buch schon kannte, war es leider mit der Spannung nicht all zu weit her. Dennoch eine gute erste Staffel, so für nebenbei. Mal gucken wann Amazon die beiden Folgestaffeln ins Angebot nimmt.