Direkt zum Inhalt

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Dafür, dass meine Roverrunde bei den Pfadfindern auf den Namen Wilde 13 gehört hat, ist es fast ein bisschen peinlich, dass ich bis vor einigen Tagen niemals das Buch Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer von Michael Ende gelesen habe.

Die Geschichte kenne ich natürlich trotzdem, sie ist ja auch schnell erzählt: Der kleine Jim Knopf landet irrtümlicher Weise in einem Paket auf der Insel Lummerland, wo man ihn natürlich gerne aufnimmt. Zusammen mit Lukas, dem Lokomotivführer und der Lokomotive Emma bricht er zu einer großen Reise über das Meer auf, die beiden erleben allerhand und versuchen unter anderem eine Prinzessin zu befreien. Dabei lernen sie eine Menge Menschen und andere Lebewesen kennen, die mal mehr und mal weniger nett sind. Und ganz nebenbei finden sie so heraus, wo der kleine Jim eigentlich landen sollte.

Ich habe das Buch gerne gelesen. Für einen Erwachsenen ist das nun alles nicht sonderlich spannend, vor allem wenn man die Geschichte ja schon kennt – ich freue mich aber sehr, sie irgendwann einmal dem kleinen Mann vorzulesen. Der wird sie bestimmt spannend finden.