Star Trek: Into Darkness

· Filme & Serien

Es hat dann doch ein paar Tage gedauert, bis ich den zweiten Film aus der neuen Star-Trek-Zeitlinie rund um Captain Kirk, Mr. Spock und all ihre Freunde geschaut habe. Dieses Mal macht die Crew der Enterprise bekanntschaft mit Khan, dem man auch seinerzeit den zweiten Kinofilm in der Reihe mit William Shatner und Leonard Nimoy widmete. Apropos: Großvater Spock darf natürlich wieder nicht fehlen und hat einen kurzen Auftritt auf dem großen Bildschirm der Enterprise.

Cover des Videos "Star Trek Into Darkness - Trailer"

Mit Herrn Khan, dieses Mal gespielt von Benedict Cumberbatch, ist bekanntlich nicht besonders gut Kirschen essen und so geht es dann auch zwei Stunden lang rund. Ein bisschen Warp hier, eine Schießerei mit Klingonen da. Am Ende sind dann alle wieder auf der Erde, ein riesiges Raumschiff stürzt ab und die finale Schlägerei wird nicht vom sonst schon sehr schlagkräftigen Captain bestritten. Ich mochte auch „Into Darkness“ wieder gerne, gucke mir sicherlich auch bald den dritten Film aus der Reihe an und ganz vielleicht dann auch vielleicht nochmal die ganzen älteren Filme. Es ist eine ganze Weile her.

Ähnliche Beiträge