Mark Dawson: Der Cleaner

· Bücher

John Milton ist ein ein bisschen in die Jahre gekommener „Cleaner“ des MI-6, der allerlei Dinge für den britischen Geheimdienst tut, die vielleicht auch nicht so ganz legal sind. Leute umbringen zum Beispiel. Als das bei seinem letzten Auftrag nicht mehr ganz so gut klappt und Milton immer mehr mit Gewissensbissen zu tun hat, sagt er sich vom Geheimdienst los. Nur das der nicht so ganz loslassen möchte.

Milton lernt dabei durch Zufall eine Frau kennen und macht es sich um Auftrag, nicht nur ihr sondern auch ihrem Gang-gefährdeten Sohn zu helfen. Und schon brennen die ersten Crack-Häuser in Londons Problemviertel.

„Der Cleaner“ war schon ganz spannend und auch gut zu lesen. So richtig gepackt hat mich die Geschichte aber dann doch nicht. Mal schauen, ob ich mich noch an den Rest der Reihe mache.

Ähnliche Beiträge