Warum auch ich manchmal in Kultur mache…

… mag sich der ein oder andere hier fragen. So alt bin ich nun auch wieder nicht.

Gestern abend durfte ich jedenfalls das Theater auf dem Karstadtplatz erleben. Mit etwas gemischten Gefühlen bin ich am Ende heimgekommen, ich hab nämlich leider nicht gerafft, um was es da ging. Aber vielleicht war das auch Absicht und macht den kulturellen Aspekt der Veranstaltung aus. Trotz alldem fand ich die Veranstaltung nicht schlecht, es war schon ganz nett anzusehen. Auch wenn ich nix gerafft hab, Kreuzschmerzen hatte und beim Rumstehen geschwitzt hab. Vielleicht liegt das aber auch an meinem doch immer höher werdenden Alter. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass daraus dann auch mein, nennen wir es mal kulturelles Interesse, resultiert.
Trotz desto nichts Pflege ich jetzt gerade meine Jugendlichkeit, indem ich nicht Mozart oder sowas höre. Da bleib ich doch lieber bei moderneren, jugendlicheren Musikstilen.

Ansonsten hab ich dann auch noch studienmäßig ne gute Nachricht: Es ist mir tatsächlich gelungen, JAVA und Datenbanken zu bestehen. Ein Traum! Jetzt muss ich also nur Matgru nachholen und im nächsten Semester dann EFPROG II rocken. Wird schon!