Fußleisten

· Haus

Eine Sache, die vor dem Umzug liegen geblieben war: ein Großteil der Fußleisten im Schlafzimmer und vor allem alle Fußleisten in Herrn Maxens Zimmer. Dieses Wochenende ist ein guter Zeitpunkt, um das endlich mal nachzuholen. Ich fasse mich kurz: Spaß macht das wirklich keinen. Während die Vorarbeit, sprich: das Anbringen der Befestigungen, ja noch einigermaßen gut von der Hand geht, ist das Messen und anschließende Sägen mit der Gehrungslade echt überhaupt nicht mein Ding. Und dann sind diese Leisten noch dazu nicht gerade, sondern irgendwie Dreieckig im Profil und keine der Ecken passt so richtig aneinander. Ich bin schnell genervt, will aber nicht aufgegeben. Zum Einen sieht es halt schon deutlich besser aus mit Fußleisten und zum Anderen will ich auch das wirklich sperrige Paket mit den anzubringenden Leisten nicht mehr quer in der Werkstatt liegen haben.

Am Ende hat mich das nun irgendwie den ganzen Tag gekostet, keinen Spaß gemacht und ganz fertig geworden bin ich auch nicht. Ein kleines bisschen zufrieden bin ich dann aber schon, dass ich zumindest schon einmal den größten Teil erledigt habe. Und weil ich nun auch nur noch kurze Stücke schneiden muss, habe ich mir schon einmal vorbereitend die Gehrungslade an der Werkbank befestigt. Das sollte die restlichen Schnittte deutlich vereinfache. Ich freue mich schon darauf, das Häkchen hinter diesen unfassbar nervigen Punkt auf meiner Zu-Erledigen-Liste zu machen.

Ähnliche Beiträge