Erlebnispfad „Zeitsprung“ in Berghausen

· Ausflüge

Ziemlich spontan landeten wir Samstag zur Mittagszeit auf dem Erlebnispfad „Zeitsprung“. Der ist in Berghausen, einem kleinen Dorf direkt hier um die Ecke. Nachdem wir bereits vorher in Oberpleis eine neue Tischplatte für unseren Essbereich eingekauft hatten, wollten wir dem Wochenend-Besuch auch noch etwas bieten.

Der für uns knapp zweistündige Spaziergang durch den Wald war ganz großartig. Das Wetter weitestgehend sonnig und so leuchtete der Wald in wunderbaren Herbstfarben. Die Strecke ist prima ausgeschildert und führt an einigen Stationen vorbei eine ordentliche Runde durch den Wald.

Erlebnispfad „Zeitsprung“

Auf zahlreichen Schildern wird, vor allem auch sehr kindgerecht, ein wenig von der Geschichte des Waldes erzählt – sowohl in der Urzeit, als auch vor ein paar hundert Jahren. Ganz nach dem Motto „Zeitsprung“. Und natürlich gibt es den ein oder anderen Punkt, warum es eine gute Sache ist den Wald zu schützen. Außerdem gibt es einige Stationen, an denen man einen Buchstaben herausfinden muss. Am Ende des Weges kann man das daraus entstehende Wort dann an einem Schloss die „Zeitenuhr“ zu aktivieren.

Und da hat es dann leider ein bisschen gehapert: Die interaktiven Elemente des Pfades waren leider zum Teil ein bisschen kaputt. So unter anderem die Box, die uns nach einiger Kurbelei eigentlich etwas zur Geschichte erzählen sollte und einen Buchstaben verraten, statt dessen aber nur „No USB-Device found“ erzählt hat. Obwohl wie so am Ende nur drei der fünf notwendigen Buchstaben hatten, konnten wir das Lösungswort doch gut erraten und Herr Max hat sich sehr gefreut, dass die Zeitenuhr sich für ihn gedreht hat.

Wir hatten jedenfalls eine gute Zeit im Wald und werden den Weg sicher noch einmal mit dem nächsten Besuch Ablaufen, dafür liegt er nämlich sehr gut, so garnicht weit von unserem Zuhause entfernt.

Ähnliche Beiträge