Direkt zum Inhalt

Von Telefon-Experimenten und Ausmistereien

Diese Woche experimentiere ich ein wenig. In der letzten Zeit habe ich zu oft und viel mit meinem Telefon rumgeeiert und das soll sich ändern. Deshalb liegt es nun öfter mal unbeachtet in der Ecke. Während der Kaffee durchläuft einfach mal zwei Minuten aus dem Fenster sehen: Das ist schon ziemlich prima.

Ansonsten: Eigentlich alles wie immer. Ich versuche nach der Arbeit jeden Tag ein klein wenig „drumherum“ zu erledigen und räume und miste weiter herum. Wir haben noch sehr viel Quatsch zu Hause. Herr Max und ich bauen gemeinsam eine Kommode auf. Das dauert eine ganze Weile, aber wir haben sehr viel Spaß dabei. Und danach ist das Arbeitszimmer schon gleich ein wenig arbeitszimmeriger.

Ich bin mit dem Verlauf der Woche sehr zufrieden. Ich bekomme auch wieder ein bisschen was Abends getan und bastele an einem neuen Theme für dieses Blogdings hier. Zum Wochenende hin geht es dann gesundheitlich ein wenig bergab bei uns. Wir hängen, abgesehen von ausführlichen Mittagsschlafspaziergängen, viel zu Hause rum und setzen kleine Häkchen an unsere „Zu erledigen“ Liste.

10 ähnliche Artikel