Direkt zum Inhalt

Von einem Kindergeburtstag einer Kündigung und Ausflügen

Huch, ganz schön ereignisreich, diese letzten Wochen!

Wir feierten Herrn Maxens Geburtstag mit ein paar seiner Freundinnen und Freunde auf dem Spielplatz. Das war ein sehr entspannter Nachmittag mit spielenden Kindern und sich unterhaltenden Eltern.

Über den sonntäglichen Ausflug zum Rodderberg berichtete ich schon. Ich habe es derweil leider immer noch nicht geschafft mehr als das eine Bild zu bearbeiten.

Unter der Woche dann: Große Aufregung. Dieses Jahr ist das erste, in dem ich gleich zwei Mal einen Arbeitsplatz kündige. Wer hätte das gedacht? Und so werde ich dann Anfang und Ende des Jahres in der gleichen Firma verbringen – mit dem kleinen Unterschied, dass mein Büro in Zukunft zu Hause ist. Ich freue mich sehr. Am Ende ging das nun alles ganz schnell: Probezeitbedingt fange ich schon kommende Woche in der neuen alten Firma an.

Und dann steht da noch ein Elternbesuch an: Dieses Mal ist Fräulein Annas Herr Papa nebst Lebensgefährtin angereist. Herr Max freut sich sehr über den Besuch und den zusätzlichen Spielgefährten. Wir machen ein paar kleinere Ausfüge an den Rhein und auf den Petersberg. Komisch eigentlich, dass wir so selten im Siebengebirge sind.

10 ähnliche Artikel